Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Blick aus dem Fenster.

Aufgenommen im Wohnhaus der Familie Cleff.

Ältester Bestandteil des Historischen Zentrums ist das Wohnhaus der Werkzeugkaufleute Cleff. Die reizvolle äußere Gestaltung des 1778 erbauten repräsentativen Gebäudes verbindet Stilmerkmale bürgerlichen Rokokos mit den Formen und der schwarz-weiß-grünen Farbpalette der bergischen Bauweise.

Innen bieten sich verschiedene Ansichten auf die scheinbar gerade erst von den Bewohnern verlassene, großbürgerlich-bergische Wohnkultur mit einer vollständig eingerichteten bergischen Küche um 1800, einem Zinnkabinett und einer umfangreichen Sammlung von Gemälden und anderen Arbeiten Johann Peter Hasenclevers (Düsseldorfer Malerschule, 1810–1853).

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Ausstellungseinheit mit umfangreichen Informationen zu Leben und Werk des richtungsweisenden Gestalters bildstatistischer Zeichen und sozialkritischen Grafikers Gerd Arntz (1900–1988), die auch viele seiner wichtigsten Werke im Original zeigt.

Im historischen Rokoko-Wohnhaus Cleff befindet sich heute auch das Archiv der Stadt Remscheid. Hier finden Sie unter anderem alte Fotos, Karten und Pläne, alte Zeitungen und eine Bibliothek. Im Archiv können an Bergischer und Remscheider Geschichte Interessierte nach Herzenslust schmökern und recherchieren. Einige Bestände des Archivs lagern allerdings in der Außenstelle Honsberger Straße. Dort befinden sich vor allem die Verwaltungsakten der Stadt Remscheid und der bis 1929 selbständigen Städte Lennep und Lüttringhausen.

Auch hier habe ich es mit dem Gegenlicht aufgenommen.

Kommentare 18