Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ute Allendoerfer


Staff Mitglied, bei Nastätten /Rheinland-Pfalz

Blechtassen emailiert

zu schade zum wegwerfen, nicht mehr nutzbar, weil kleinere Sprünge im Emaille.

Dazu gab es noch Töpfe, aber die fristen ihr Dasein inzwischen in der Scheune, denn wir brauchten Platz *g*

Kommentare 18

  • Christian Borchers 4. September 2007, 22:59

    Aber für ein cooles Bild sind sie immer noch gut. Besonders das Kännchen zwischen den Tassen sieht aus, als wenn es sich einfach so dazwischen geschummelt hätte. Aber die Tassen haben es mitgekriegt und wenden sich ab!
    Tolle Bildidee. In Eurer Scheune möcht ich mal kramen...

    Gruß
    CB
  • Franz Steinmeyer 29. August 2007, 21:42

    gut präsentiert
  • -M-N-W-Fotografie- 27. August 2007, 22:16

    Eine sehr schöne Präsentation Deiner nostalgischen Emailletassen! Diese Tonung, hach, die hats mir angetan! Passt einfach zu den kostbaren Stücken ;-)


    LG Marion
  • Helga Broel 26. August 2007, 22:09

    Ideen muss man haben...
    ausgedient... nun…schöne Dekoration.
    LG Helga
  • Nele Pe 25. August 2007, 23:59

    Das ist besonders!
    LG Nele
  • Ute Allendoerfer 24. August 2007, 23:04

    ja sieht eigenartig aus, von unten nach oben abgelichtet, mir Sony 828, die kann das Objektiv schwenken, das ergibt ab und an seltsame Perspektiven.

    hier müssen meine Augen auch immer wieder sortieren.
    Wenn man das von weiter weg anschaut geht es. Ist aber wirklich irritierend. *g*

    die hängen oben unter der Decke. :)
  • Hendrik Schuld 24. August 2007, 23:01

    Irgendwie sieht es aus, als ob du mit diesem Foto die Schwerkraft aufgehoben hättest - Töpfchen im Weltall, oder was?
    lg Hendrik
  • rebalu 24. August 2007, 20:54

    Wunderschöne Zeugen der Zeit.Was ist oben und was ist unten oder steht mein Monitor falschrum?
    gruß, reinhard
  • Thomas Göttfert 24. August 2007, 15:57

    Die sind ja superklasse. Meine Oma stammt aus Siebenbürgen. Hat auch noch viele davon. Die nannten diese Tassen "Dabbchjer" - so sprechen wie Du es liest.
    Die Töpfe oder Schüsseln der gleichen Bauart nennt sie:
    "Kastrolchjer" - kommt wahrscheinlich von Kasserole.
    Auf jeden Fall sind sie gaaaanz toll Ute.

    lg Thomas
  • AW. 24. August 2007, 13:18

    1. wie klemmy ;-)

    2. hast du die auf den boden genagelt oder hängen sie unter der decke *lol*

    glg anja
  • Liz Collet 24. August 2007, 10:55

    bei mir werden alte Emailtöpfchen, Emailtassen, angeschlagene Kacheltassen immer für Stifte, Backpinsel, Kochlöffel etc genutzt

    ;-))))) ich mag die auch nie einfach wegwerfen
  • Monika A.E. (Klemmy) und Harald Klemmstein 24. August 2007, 9:59

    In deiner Küche kann man wohl gern länger als einen Tag verbringen und entdeckt immer wieder neue Dinge.
    Wie mag es dann bloß im gesamten Haus sein. Solch wunderschöne Gegenstände zeigst du uns hier. Du hast wirklich ein Gespür und ein Auge für die wirlich wertvollen Kleinigkeiten. Wertvoll, weil jeder Gegenstand seine eigene Geschichte erzählen könnte.
    Ich bewundere dein *Museum*.

    lg klemmy
  • Alfred Held 24. August 2007, 9:57

    Gut angehängt.
    IDYLLE
    Alfred
  • Werner M. 24. August 2007, 8:15

    ein sicheres Indiz, dass nicht alle Tassen im Schrank sind :-) .. für mich ein wunderbares fotografisches Arrangement .. sehenswert

    lg Werner

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Küche
Klicks 1.955
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz