Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

bomae99


Basic Mitglied, FERN DER STRASSE AM ELBEFLUSS

# BLAUKOCHEN #

Als Kochsud wird 1 l. mit folgenden Zutaten angesetzt.

3 bis 4 EL Weissweinessig
0,1 L.trockener Weißwein oder einige Zitronenscheiben
1 große geschälte und geschnittene Zwiebel
1/2 geschälte und in Scheiben geschnittene Karotte,
einige Stängel glatte Petersilie
1/2 Lorberblatt
5-7 schwarze Pfefferkörner
20 gr. Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle.

So empfielt es sich aus dem Internet,

wenn es einem da nicht festlich mundet, ist ja festlich nicht mehr fern von uns.

Oh weia, Hausfrauen, Hausmänner, da kommt was auf Euch zu, schwitz, schwitz.

Noch eins, fangfrisch muss er sein!

Der Eurige, Manfred der Falke

Kommentare 10

  • Klopfgeist 26. November 2013, 6:29

    Frischfang dank Jojo gesichert!;+)=
    Biberburg wird am Wochenende vor Weihnachten von den Kindern gestürmt. Alle unter einem Dach untergebracht wird es wohl wieder DAS Familienerlebnis werden. Aber noch heißt es büffeln.
    ********schickmirmaldieBösewichtermiristgradnachkloppen********
    klopf-klopf!;+)=

  • ela 291 26. Oktober 2013, 3:16

    ein guter Fang ich hoffe er hat geschmeckt und Danke für das Rezept

    LG Ela
  • Rumtreibär 16. Oktober 2013, 4:30

    ein guter Fang, schöne spontane Szene. HG Dieter
  • I-N Fotografie 14. Oktober 2013, 22:40

    deckt schon den Tisch, ich komm gleich vorbei, denn fangfrischer Fisch kommt immer gut an bei mir, wo bekommt man den hier schon so frisch, danke für das Rezept
    liebe Grüße Ingrid
  • Mary.D. 14. Oktober 2013, 19:03

    ....naja...mein Geschmack ist das nicht gerade,aber wer es mag...
    LG Mary
  • bomae99 14. Oktober 2013, 19:01

    Einblenden, Ausblenden, wohl neu in der FC!
    So wird man überrascht!
    Hat wohl auch was, kann man wohl Bösewichter eliminieren.
    M.
  • DeFoLa 14. Oktober 2013, 16:33

    Wenn ich ganz ehrlich bin ist mir gebraten in jeder Menge Butter viiiieeeeeel lieber.
    Wie alles eine reine Geschmacksache,
    watt den een' sin Uhl . . . .

    Gruß, Ernst
  • FlugWerk 14. Oktober 2013, 13:40

    kommt es noch drauf an:

    Karpefen blau oder Forelle blau?
    Beim Karpfen muß das Tier vorher geässert werden, um den modrigen Geschmack auszuspülen. Und Karpfen Blau ist ein absoluter Genuß...in den MOnaten mit r am Ende. Forelle schmeckt am besten fangfrisch...und auf den Fisch, egal welcher, gehört zerlassene Butter + Petersilienkartoffeln mit Petersilie, auch sdiese sollte fangfrisch sein......L E C K E R!

    Ach ja, ein Hauch Sahne Meerrettich bitte für mich....

    LG Tina
  • lillililli 14. Oktober 2013, 12:12

    Na, da ist Dir aber ein dicker Fang,
    in die ,,Tüte gehopst,, ;-))
    Ich wünsche guten Appetit!
    LG und eine schöne Woche,
    ;-) Karin
  • ingeborg m. 14. Oktober 2013, 10:50

    da ist ja jemand richtig stolz auf seinen Fang, wird ihn wohl nach Hause bringen...
    Anglerglück - oder einfach nur ganz viel Ausdauer?!
    LG Ingeborg

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 318
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 500D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS
Blende 5
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 40.0 mm
ISO 100