Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Blauer Pool, blauer Himmel, 30°C im Schatten

Blauer Pool, blauer Himmel, 30°C im Schatten

454 3

Kurt Sichtig


Free Mitglied, Nordhausen

Blauer Pool, blauer Himmel, 30°C im Schatten

Das hat das Entwicklerstudio von Rossmann gemacht, als ich denen auf die Entwicklertüte geschrieben hab C41 statt E6 :-(

Hat jemand nen Tipp für mich
a) wie ich die Serie Bilder evtl. noch retten kann?
b) was ich nächstes mal besser machen sollte, wenn ich eine Cross-Entwicklung möchte?

Danke für eure Unterstützung.

Spätsommer 2009, Scan vom entwickelten Bild, 6x6 Fuji RPV100F, Holga

Kommentare 3

  • Claudius Mueller 1. März 2010, 0:48

    Es wird nicht einfach da noch was zu ändern. In Photoshop am ehesten mit der Funktion "Farbe Ersetzen", oder über "Farbbalance" so lange die Regler in Tiefen, Mitten und Höhen zurecht schieben, bis die Farben wieder zur Erinnerung passen.
    Aber eigentlich passt doch das Rot ganz gut zu dieser Palmenhitze.

    Grüße aus Erfurt.
  • Kurt Sichtig 17. Januar 2010, 23:03

    Ich dachte eher an einen Tipp, inwieweit mir die softwaregestützte Bildbearbeitung hier evtl. unter die Arme greifen kann :-)

    Danke für das Charme-Lob. Ins Album kann ich es leider trotzdem nicht kleben :-(
  • electroNik 16. Januar 2010, 11:04

    HI Holganaut! Es ist leider der altbekannte Pferdefuß der analogen Fotografie, dass der chemische Entwicklungsprozess in der Regel nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Genauso wie zB durch Altern gebleichte oder farbverfremdete Bilder maximal digital zu farblich zu retten/korrigieren sind.

    Zum 2.Teil Deiner Frage gebe ich Dir den Tipp im Labor immer EXTRA ANMERKEN, dass Du eine CROSSENTWICKLUNG oder umgekehrten Entwicklungsprozess wünscht und nicht nur die gewünschte Chemie (also beispielsweise wie in Deinem Fall einen Diapositivfilm/normal E6 im Negativverfahren/C-41). Dann kann so eine Verwechslung eher nicht mehr passieren.

    Die gute Nachricht: Zumindest das hier präsentierte Bild hat auch/gerade durch die strake Farbverfremdung einen gewissen Charme.
    LG electro