Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Hiltebrand


Free Mitglied, Russikon

Blauer Pfeilgiftfrosch

Der Blaue Pfeilgiftfrosch ist in seiner Heimat, den Regenwaldinseln in der Sipaliwini Savanne im Grenzgebiet von Surinam und Brasilien, stark bedroht. Einerseits, weil sein Lebensraum sehr klein ist, andererseits, weil er immer noch illegal gesammelt und ausser Landes geschmuggelt wird. An der Brutpflege der Jungen beteiligen sich beide Eltern, im Terrarium gelingt die Zucht relativ leicht. Weil die Kaulquappen zum Kannibalismus neigen, ist es nötig, sie voneinander zu trennen.
Quelle: Tierlexikon Zoo Zürich

Kommentare 0