Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
411 6

Matthias von Schramm


World Mitglied, Hamburg

blaue dialiebe

luibitel 166b provia 400 herbst 2010

http://www.schloss-ahrensburg.de/

Kommentare 6

  • Alexander Dacos 28. Februar 2011, 8:27

    So....also beginnen wir mal mit der Analyse dieses
    doch sehr eigenwilligen Bildes.

    Auf den ersten Blick könnte man meinen es handele
    sich um eine EBV-Spielerei mit dem allseits beliebten
    Programm Photonenshop....welches dazu dient ein
    X-beliebiges Bild ohne Anspruch einfach in ein
    X-beliebiges Bild mit Anspruch zu verwandeln. Dem ist aber auf den zweiten Blick nicht so, da der Autor
    geschickter Weise einen Hinweis auf eine uralte
    Spezies der Photographie unter das Bild geschrieben
    hat.

    Ja...es handelt sich hier um ein DIA....und sogar um
    eine DIA...Liebe.....die hier der Photograph mit
    anscheinend viel Liebe für die hiesige Gemeinschaft
    aufbereitet hat. Man(n) und (Frau) erkennen ein Dia
    sehr schnell an den komischen Schriftzeichen, die
    durch den etwas rabiaten Anschnitt nur noch zum Teil
    auf der rechten Bildhälfte erkennbar sind.
    Anscheinend ist das Bild mit einer Mittelformat-Kamera aufgenommen....einem russischen
    Relikt...quasi aus der Stalinzeit. Warum das Bild so
    BLAU ist erklärt sich somit von selbst. Im alten
    Russland tranken die Leute....wie auch heute
    noch....ständig Wodka und waren somit ständig blau,
    deshalb mussten also auch die Bilder blau sein.
    Deshalb hat man die Luibitel 166b auch mit einem
    Blaustich versehen um den Wiedererkennungswert hoch zu halten.

    Kommen wir doch nun zum Bildaufbau:

    Der Photograph versucht hier mit einer negativen
    Linienführung durch die Bäume den Betrachter in die
    Vergangenheit zu lenken.....dass ihm übrigens
    hervorragend gelingt.....der Blick führt zu einem
    alten Renaissanceschloss, welches auf der linken
    Hälfte im Bild zu sehen ist. Aufgrund des vielen
    Wodkas scheint bereits das Schloss zu schwanken, bzw. leicht zu kippen....der Photograph war bereits bei der Aufnahme vermutlich deutlich alkoholisiert, dass aber die ganze blaue Aussage nur noch bekräftigt. Die Drittelregelung in der Landschaftsphotographie hat der Photograph wunderbar eingehalten. Der Einbezug
    des Busches im Vordergrund verleiht dem Bild die
    benötigte Tiefe und wurde mit bedacht gewählt, da man als Anfänger geneigt wäre den Busch mit dem hinteren Baum zu verbinden, was hier durch ein leichtes Versetzen opitmal gelöst wurde.

    Etwas irritierend wirkt der auf den ersten Blick
    vermutete Nebel, der vermutlich bei der Ausbelichtung
    durch malen am DIA hineinprojeziert wurde. Natürlich
    wird der Ausbelichter dies leugnen, jedoch irritiert
    die präzise "Freistellung" des Busches und verrät
    somit seine Manipulation.

    Der Profi würde dieses Bild gerne im Zusammenhang
    einer Serie sehen, da ihm vom Motiv her, trotz
    gelungenen Bildaufbaus, einfach zu wenig
    "spektakuläres" vorhanden ist. Als Schlossbesitzer
    sähe dies ganz anders aus.

    Der typische FC-User kann in diesem Bild nichts
    erkennen, denn er müsste sich mit diesem Bild mehr
    als nur 5 Sekunden befassen, somit bleibt dem
    Photographen nur der Trost seiner Buddys.

  • Redpicture 27. Februar 2011, 11:29

    farbliche illusion.
  • Adrena Lin 27. Februar 2011, 10:43

    Ach, für viele hier in Berlin passt die blaue Stimmung, um den teuren Eintritt auszukosten, bleibt man bis zwölf Uhr mittags im Club....:-)))

    Total klasse das Bild !
  • Peter Mertz 27. Februar 2011, 9:53

    ganz schön blau und das am Sonntagmorgen :-))
  • stefan kalscheid 27. Februar 2011, 9:51

    coolbluu
  • Das Herminsche 27. Februar 2011, 9:44

    Sehr schicksen!