Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Heinz Toperczer


Free Mitglied, Breitenau

Blauäugige Höhlentaucherin

Spezielle Aufnahmetechnik in den mexikanischen Cenoten mit einem starken Sklavenblitz hinter dem Model, damit mehr räumliche Tiefe entsteht.

Kommentare 13

  • Manuel Priebe 6. Januar 2011, 20:55

    Hallo Heinz

    ,dein Bild erzeugt eine tolle abenteuerliche Stimmung.
    In einer Höhle war ich noch nie.
    Bewunderung!
    Gruß Manuel
  • Sven Hewecker 4. Januar 2011, 21:36

    Sehr schöner Einsatz der Lichtquellen. Von vorn, von hinten und in die Kamera. Gute Eindrücke und Stimmungen, welche Du hier vom Höhlentauchen rüberbringst.
    LG aus HH
    SVEN
    P.S.
    Ich sage auch nichts mehr über den Rahmen ... :o))
  • scubaluna 1. Januar 2011, 10:25

    einfach prächtig, sehr toller effekt in fantastischer umgebung.

    scubaluna
  • Joerg Menge 31. Dezember 2010, 11:50

    Klasse gemacht, ich kann mich hier nur einreihen.
    Mit dem Slave bekommt das Foto Tiefe. Danke für deine Erklärung wie man so ein Foto macht. War wohl ein etwas größerer Aufwand um dieses Bild zu machen ;-))

    Guten Rutsch
    Gruß Jörg
  • Heinz Toperczer 31. Dezember 2010, 8:06

    Hallo Bettina, dieses Foto ist bis auf den Kontrast unbearbeitet und natürlich habe ich (danach) den losen Klettverschluss der Lampe bemerkt. Da hast du absolut recht, dass dieser verschwinden muss. Den Karabiener möchte ich aber lassen, da er zur Ausrüstung des Höhlentauchers gehört.
    Zur Aufnahmetechnik: man benötigt einen Taucher der seine Position mit einem Sklavenblitz hinter dem Model einnimmt. Das funktioniert nur wenn sich rundum Wände befinden, wo das Blitzlicht abprallen kann und dadurch den Slave zündet. Ausprobieren muss man dann noch die Blitzstärke und den Abstand vom Slave zum Model. Zusätzliche wunderbare Effekte kann man erzielen, wenn man zwischen dem Slave und dem Model das Wasser eintrübt indem man anständig Staub aufwirbelt....
    Ganz einfach im Dunklen, oder? :-)
  • Bettina Balnis 30. Dezember 2010, 22:40

    wirklich eine beeindruckende Serie die du in Mexiko gemacht hast
    Dieses Bild gefällt mir sehr sehr gut. Kannst du das nochmals etwas erklären wie das mit dem Blitz hinter dem Model gemeint ist? Auch den Rahmen finde ich äußerst ansprechend und passend.
    Verbesserung sähe ich nur darin die Ausrüstung der Taucherin zu stutzen. Insbesondere im Bereich der Lampe - Haken und schwarzes Band
  • Ute Niemann 30. Dezember 2010, 12:15

    ... sehr stark !!!
    Auch der Rahmen gibt dem Foto das gewisse Etwas - und verstärkt meiner Meinung zusätzlich den räumlichen Eindruck.
    Herzliche Neujahrsgrüße - Ute
  • Henry Jager 30. Dezember 2010, 10:29

    fantstisches foto!

    gruss
    henry
  • Just my pix 29. Dezember 2010, 22:17

    @Heinz
    Klasse ... mit RSU entstanden ?

    Nachtrag:
    RSU = remote slave unit
    (Heinrichs & Weikamp)
  • Roland Sax 29. Dezember 2010, 21:08

    Wow, finde ich ganz toll das Bild, perfekte Umsetzung und klasse Licht. lg roli.
  • Norbert Probst 29. Dezember 2010, 19:45

    Das Bild kommt hier ungleich besser, als in facebook! Das hübsche Model steht in reizvollem Kontrast zur technischen Ausrüstung.
    Beste Grüße und ein gutes, neues Jahr wünscht
    Norbert
  • Marko König 29. Dezember 2010, 19:25

    Starke Arbeit!
    Viele Grüße,
    Marko
  • Sandra Hahn 29. Dezember 2010, 19:18

    Sehr gute aufnahme !
    LG Sandra

Informationen

Sektion
Klicks 1.697
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera D300
Objektiv ---
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/20
Brennweite 13.0 mm
ISO 400