Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
362 5

Gerd Petzold


Pro Mitglied, Islisberg

Bläßgans I

Klingnauer Stausee (CH), 01.03.2005 12:52
EOS 20D, 100-400 mm IS @ 180 mm, 1/800 sek., F 10, ISO 400
Ich weiß, fotografisch nur eine mäßige Leistung, zu hoher Kamerastandpunkt. In Zukunft werde ich mit Winkelsucher arbeiten.

Obwohl die Bläßgänse eigentlich nicht selten sein sollen, habe ich bisher nur eine einzige am
Klingnauer Stausee beobachten können und die war sogar noch recht zutraulich.
Sehr viele Bläßgänse soll man wohl an den Küsten der Nordsee als Wintergäste beobachten können.

Die seltene Zwerggans

******** Die seltene Zwerggans ********, Bild I
******** Die seltene Zwerggans ********, Bild I
Gerd Petzold
wird bei der Jagd auch oft mit der der Bläßgans verwechselt, was ohne Gegenmaßnahmen
zum baldigen Aussterben der Zwerggans führen wird.

Ein weiteres Foto der Bläßgans:
Bläßgans II
Bläßgans II
Gerd Petzold


PS: Ich glaube, ich muss dringend zum Arzt, sehe schon Illusionen:
Wenn ich aus dem Fenster schaue, dann sehe ich durch die Wolken etwas durchscheinen, was so aussieht wie früher die Sonne!

Kommentare 5

  • Aurora G. 29. August 2005, 7:29

    Die betrachtet Dich mit Interesse. Sehr schönes Bild. lg., Aurora
  • To To 28. August 2005, 19:45

    Keine Sorge....es ist die Sonne :-)
    ein sehr schönes Tier und eine sehr schöne Aufnahme!
    Viele Grüße
    Torsten
  • Gerd Petzold 28. August 2005, 13:22

    @Hawi
    danke für die Tipps und Erklärungen. Leider ist diese Location zirka 800 km von mir entfernt, aber mal sehen.

    Für einen Zooflüchtling spricht bei dem Foto sicherlich auch die große Zutraulichkeit und dass sie alleine war. An genau diesem Platz wird gern gefüttert und ich habe da neben der Bläßgans und der Zwerggans (siehe oben) auch schon mal zwei Streifengänse fotografiert:
    Streifengänse, Liebes-Spiele
    Streifengänse, Liebes-Spiele
    Gerd Petzold
  • Hans-Wilhelm Grömping 28. August 2005, 12:27

    Nicht weit von uns liegt das Hauptüberwinterungsgebiet der Blässgänse, der Untere Niederrhein. Zwischen Wesel und Arnheim rasten jedes Jahr um die 100.000 Blässgänse. Das ist dann ein Naturschauspiel besonderer Art und lässt mich auch immer voll Spannung auf den Herbst (die Gänse kommen Anfang November) und Winter (im März verschwinden sie) schauen. Eingestreut zwischen den Blässgänsemassen sind auch immer Zwerg-, Kurzschnabel-, Rothals-, Streifen- und vor allem Weißwangen- und Saatgänse.Graugänse sind ganzjährig dort, aber bekommen im Herbst noch Verstärkung aus dem Norden und Osten. Es lohnt sich jedenfalls immer, auch genau hinzuschauen. Du hast eine noch ganz junge Blässgans fotografiert. Das Weiß über dem Schnabel, die Blässe, ist noch kaum ausgeprägt und die schwarze Bänderung an der Bauchseite fehlt noch.
    Ein schönes Foto!

    Wie kommen Blässgänse denn in die Schweiz? Sind das Zooflüchtlinge? LG Hawi
  • Angela J. 28. August 2005, 11:55

    Die hast Du in einer vervorragenden Qualität abgelichtet!
    LG Angela