Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Kollmeier


Pro Mitglied, NRW

BITTE

Indien: In einer übervölkerten Gesellschaft bringen es nur wenige zu
Wohlstand.
Viele Menschen leben auf der Strasse und sind auf
Wohltätigkeiten angewiesen.

Kommentare 10

  • Achim Guske 23. Dezember 2010, 17:58

    oh weh und ich habe so viele noch gute Klamotten in den Müll geworfen...
    LG Achim
  • Ernst Hobscheidt 23. August 2010, 12:20

    für mich ist das ein spitzen Foto. Klasse Peter.
    Gruß
    Ernst
  • Gisela und Michael Schunke 13. August 2010, 21:10

    Es tut weh, wenn man diese Menschen sieht. Da merken wir erst wieder, wie gut es uns geht.
    Das Foto an sich ist qualitativ hervorragend.
    LG Gisela
  • Robert-Plattner 9. August 2010, 20:45

    An der Diskussion über das Betteln möchte ich mich nicht beteiligen, obgleich ich die Meinung einiger Kommentatoren teile. Aber egal, was man dazu sagt, man liegt wahrscheinlich falsch damit. Die Armut in Indien ist nun einmal nicht zu leugnen und dieser Mann hat garantiert keine teure DSLR und sitzt auch abends nicht zur Bildbearbeitung an seinem Notebook, so wie wir, die wir hier warm und trocken sitzen und uns über "richtige" und "falsche" Bettler Gedanken machen.
    Schließlich geht es hier in der fc um Fotos und dieses ist wieder einmal ein sehr spannendes Reisedokument von Dir. Dadurch, dass er aus dem Bild herausschaut und auch noch die Hände aus dem Bild herausstreckt, entsteht keine Harmonie, was auch nicht angemessen wäre. Die Haltung wirkt eher grotesk, und das unterstreicht die Bildaussage ganz hervorragend - Klasse!

    Gruß Robert
  • Josef Heeb 28. Juli 2010, 21:32

    Kompliment Peter, ein starkes Bild!
    Interessant auch die Reaktionen und Komentare!
    Gruss Josef
  • Thorsten78 21. Juli 2010, 21:43

    Ja, ein Bild mit großer Aussagekraft! Ob er nun ein "richtiger" Bettler ist, ist zweitrangig. Auf jeden Fall geht es im schlechter als uns allen.
    Gruß
    Thorsten
  • Gisela Schwede 10. Juli 2010, 21:52

    Eine ausdrucksstarke Straßenszene,
    LG Gisela
  • Piroska Baetz 10. Juli 2010, 18:41

    ein taruriges szene..aber ich mag solche afnahme
    lg. piri
  • Marion Stevens 10. Juli 2010, 12:29

    Welch ein Kontrast: Das kräftige Rot als Symbol für Kraft, Energie, Aktivität, Selbstvertrauen und dann der zerlumpte Bettler mit seiner bittenden Geste.
    Auch ich bin hin-und hergerissen in meinem Umgang mit Bettlern. Es geht mir gut, warum sollte ich nicht davon abgeben -auf der anderen Seite braucht -glaube ich- in Deutschland niemand zu betteln, es gibt Tafeln, Kleiderkammern, Unterkünfte, finanzielle Hilfen. In Indien oder anderen Drittweltländern ist die Situation anders, da hängt wohl oft das Überleben vom Bettelerfolg ab. Allerdings hört man immer wieder von Verstümmelungen besonders an Kindern, um deren Betteltätigkeit erfolgreicher zu machen.
    Marion
  • Rennbus 10. Juli 2010, 11:16

    Ein sehr intensives Foto und klasse in den Farben. Solche Zustände sind mir in Indien auch laufend begegnet. Ich reagiere immer etwas allergisch, wenn es um reines Betteln geht. Wenn aber kleine Arbeiten oder Güter angeboten wurden, habe ich gerne gegeben.
    lg Reinhard