Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
872 13

Jürgen Schmidt


Free Mitglied, Mannheim

Bissig

war diese, so zart erscheinende, Ameisenjungfer.
Hoch erfreut über Ihren Hausbesuch beim abendlichen Fernsehen, konnte ich der Versuchung sie zu fotografieren natürlich nicht widerstehen. Ist es in freier Natur doch extem schwierig dieses Tier überhaupt zu entdecken, obwohl sie doch recht groß ist. So habe ich sie also auf dem Küchentisch fotografiert und habe sie von einer, Zimmerpflanze aus starten lassen. Nach ein paar Bildern entließ ich sie dann wieder wohlbehalten in den Garten. Gefangen habe ich sie äußerste vorsichtig mit der Hand um ihre zarten Flügel nicht zu beschädigen und dabei hat sie mich jedesmal erstaunlich kräftig gebissen. Genau wie ihre Larve, der Ameisenlöwe, ernährt auch sie sich räuberisch von kleinen Insekten.

http://www.highspeed-nature.de

Kommentare 13

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 872
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz