Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Martin Zapf


Pro Mitglied, Weißenburg/Bay,

Bismarcksturm bei Weißenburg 3D

Bismarcksturm im Nebel Cha Cha mit Tele (200 m/m)

Kommentare 12

  • Kurt Mielke 5. November 2007, 21:55

    @Sascha,
    interesant, aber schade für Dein synchro-Projekt.
    Gruss kurt
  • Sascha Becher 5. November 2007, 21:48

    Nein, eine Software, die auf die Karte der Kamera gespeichert
    und von dort aus von der Kamera als Funktionserweiterung geladen wird -
    einige kleine Programme, die für den Computer in der
    Canon geschrieben wurden. Im Ringen mit meiner Powershot
    habe ich ein Yahoo-Forum gefunden, wo solche "hacks" veröffentlicht werden. Zur Synchronisation 2er Kameras leider nicht geeignet.
    Gruß, Sascha
  • Kurt Mielke 5. November 2007, 21:21

    @Sascha,
    da ist es möglich, fremdsoftware in die Cam
    einzuspielen?
    Oder ist das eine Folie, die auf das Dispaly
    geklebt wird??
    **nichtsversteh** kurt
  • Sascha Becher 5. November 2007, 20:55

    Canon cannt uns nicht einmal!
    Das scheint das Werk von Enthusiasten zu sein.
  • Kurt Mielke 5. November 2007, 20:30

    @Sascha,
    das ist ja interessant, dass Canon Justiermarken
    für 3D-Fotografen bereitstellt.
    Haben die uns doch noch nicht vergessen?
    Gruss kurt
  • Sascha Becher 5. November 2007, 20:11

    Kurt, der Tipp ist sehr hilfreich!
    Er erklärt auch nebenbei, wozu der StereoDataMaker
    ein Rasterliniengitter im Sucherbild diverser Canon-Kameras
    anzeigt. http://stereo.jpn.org
    Gruß, Sascha
  • Kurt Mielke 5. November 2007, 17:29

    Martin,
    so als Daumenwert:
    Wenn Du die Verschiebung beim ChaCha
    im Sucher beobachtest, sollte sich der Nächste
    Punkt des Vordergrundes nicht mehr, aber
    auch nicht sehr viel weniger als 1/10tel bis 1/8tel
    des Gesamtbildes verschieben.
    Ist es mehr, kann die Montage schwierig werden.
    Besonders dann, wenn der SF-Rahmen den
    Vordergrund schneidet.
    Bei deutlich weniger leidet die Räumlichkeit.
    Damit komme ich meist ganz gut zurecht,
    wenn mich nicht gerade der Hafer sticht und
    ich ein Bildteil weit aus dem Fenster ragen
    lassen will;))
    Gruss kurt
  • Martin Zapf 5. November 2007, 8:54

    Habe eine zu geringe Basis genommen für den Abstand zum Motiv.
    Werde in Zukunft etwas weiter auseinandergehen.
    Danke für die Anmerkungen
    Gruss Martin
  • Sascha Becher 4. November 2007, 21:01

    Da ist gar nichts 3D. "Natürlicher" Augenabstand, also
    eine Basisbreite von wenigen Zentimetern, reicht für
    Teleaufnahmen nicht. Schade, denn das Motiv ist schön.
  • Silke Haaf 4. November 2007, 16:31

    Schon etwas merkwürdig...selbst das Gestrüpp sieht nicht wirklich räumlich aus.
    Hast Du etwas zwei gleiche Halbbilder genommen?
    Aber irgendwie sieht der "Dunst" etwas unterschiedlich aus.
    Klär uns doch mal auf...;-)
    Gruß von Silke
  • Kurt Mielke 3. November 2007, 21:08

    Da gebe ich Bernhard recht.
    Sicher ist es eine zu geringe Basis,
    denn der Busch im Vordergrund ist
    sicher nicht montiert.
    Gruss kurt
  • Bernhard Kletzenbauer 3. November 2007, 20:21

    Nee, eine solche Tiefe zwischen Gebüsch vorne und Turm hinten kann man nicht überbrücken. Entweder ist der Turm zu flach (zu geringe Basis) , oder das Gebüsch ist nur auf einem Foto drauf (zu große Basis).