Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrich Tuguntke


World Mitglied, Herzogenaurach

Bisam

Vor einiger Zeit habe ich in einem nahegelegen Weiher eine Bisamratte entdeckt. Sie war aber extrem scheu. Von Zeit zu Zeit kehrte ich zurück, immer erfolglos. Heute hatte ich etwas mehr Glück, nach längerer Wartezeit, kalten und nassen Füssen und verspannten Schultern kam sie plötzlich aus dem Bau. Als ich den Verdacht hatte, dass sie mich erspäht hat, habe ich schnell abgedrückt. Das Auslösegeräusch hat sie dann auch sofort vertrieben. Vielleicht erwische ich sie demnächst in einer besseren Position.
Auch wenn sie als Bisamratte bezeichnet wird handelt es sich doch in Wirklichkeit um die größte lebende Wühlmaus und stammt als Einwanderer ursprünglich aus Südamerika.

Kommentare 2

  • kaito u. irma k. 19. April 2008, 17:37

    Schön, so auf gleicher Höhe mit der Bisamratte. Gelungen.
    Gruß und schönes WE
    kaito
  • Ulla Reck 16. April 2008, 19:02

    Gut getroffen! Sieht toll aus, wie die Haare in eine andere Richtung stehen als das Gras. Habe mal eine Blaumeise beim Füttern beobachtet. Sie war hektisch und schwer beschäftigt. Sie sah genauso wirr aus, wie dieser Bisam.
    lg Ulla