Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heidi Huber-von Aesch


Complete Mitglied, Zürich

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bei den Nachrichten im TV in den letzten Tagen kommen mir immer wieder solche Gedanken auf. Ich weiss, es ist eine Provokation aber eben, aus dem Leben gegriffen.
Da sitzen einige in ihren Glaspalästen auf ihren Designermöbeln und ihren dicken Konten und betrügen den Staat und somit auch viele arme Menschen und sehen nicht was sich vor ihrer Tür abspielt!

Kommentare 7

  • Norbert van Tiggelen 7. November 2010, 3:53

    Tja...... so ist es leider...

    Zu kämpfen bereit.

    Ein bisschen mehr Freude
    statt Trauer und Leid,
    dann hätte manch Seele
    ein farbiges Kleid.

    Ein bisschen mehr Einklang
    statt Hader und Fehde,
    dann wäre von Feindschaft
    wohl kaum noch die Rede.

    Ein bisschen mehr Rücksicht
    statt Kühnheit und Lügen,
    dann hätt’ auch ein Schwacher
    am Leben Vergnügen.

    Ein bisschen mehr Frieden
    statt Sturheit und Krieg,
    es wär für die Menschheit,
    ein mächtiger Sieg.

    Ein bisschen mehr Wärme
    statt Kälte und Hass,
    dann wären die Farben
    des Alltags nicht blass.

    Ein bisschen mehr Güte
    statt Raffgier und Neid,
    dann wären mehr Menschen
    zu kämpfen bereit.

    © Norbert van Tiggelen
  • sailor466 3. April 2008, 12:32

    toll - ja das hat etwas mit realität zu tun - aber neben der monetären armut ist die gefühlsarmut und soziale zwischenmenschliche kälte noch viel stärker ausgeprägt aber noch weniger sichtbar!!
    ein sehr bezeichnendes gutes bild!!
  • Reimund List 8. März 2008, 16:51

    du hast die dein Mitgefühl mit den wirklich Armen bewahrt und zeigst deine Gedanken ehrlich im Bild. Provokation? für wen? Laß die Jacke anziehen wem sie paßt, in D. haben wir auch solche Heuchler in Massen.
    lg R.
  • Kyrhia Schindler 2. März 2008, 15:08

    Klasse Bild mit Klasse

    Ky
  • Günter Suppé 27. Februar 2008, 22:27

    Sie sehen schon," was sich vor ihrer Tür abspielt", aber es kümmert sie nicht. Deine Montage ist ein berechtigter Aufschrei, aber - und das ist das eigentlich Unfaßbare - er wird nichts ändern, genauso
    wenig, wie all die

    andern Proteste, die wirkungslos verhallen. Hamlets Klage: "Es ist was faul im Staate Dänemark", definiert auch frefflich den elenden Zustand
    unserer Gesellschaften.
    Gruß, Günter
  • Karl R. H. 26. Februar 2008, 21:51

    klare, eindeutige und richtige ansprache
    in deinem kunstvollen werk

    ciao
    karl
  • Doc FROG 26. Februar 2008, 21:06

    Heftig - aber hat was!
    Gruß
    Christine