Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Dani Fritschi


Free Mitglied

bildaufbau

war mit meinem kleinen sohn am zürichsee in rapperswil. die aufnahme entstand im gegenlicht, war daher relativ problematisch. die zahlreichen strengen linien, welche einen starken fluchtpunkt haben, im kontrast zum dunst und der dadurch hervorgerufenen weichzeichnung der umgebung haben mich fasziniert.

freihandaufnahme raw - lightroom - ps - sw per kanalmixer (rotkanal) - abwedeln und nachbelichten usm auf dem holz.

nb. die durch die 18mm entstandene verzerrung der pfeiler links störte mich nicht sondern hebt für mich die dynamik des bildes zusätzlich an.

konstruktive kritik wie immer erwünscht. danke und gruss dani fritschi



Kommentare 18

  • Benjamin Pollmann 31. Januar 2008, 22:27

    ....ist gelungen....
  • Dani Fritschi 28. Januar 2008, 9:28

    dank euch allen. die schärfungsartefakte um die personen sind in der psd-datei nicht vorhanden. denke, dies kam von der jpg-komprimierung. habe ausserdem zusätzlich geschärft für die komprimierung, da dabei immer enorm viel schärfe verloren geht. die tonnenförmige verzeichnung ist wirklich da. zum glück nur in der kleinsten brennweite...
    dank und gruss
    dani fritschi
  • Cinnamon 27. Januar 2008, 12:44

    @Gunter Mueller: das ist völliger Quatsch.
    Ich habe es ausprobiert.
    Klar ist es nicht damit getan nur an einer Seite etwas zu ziehen das ganze Bild müsste etwas gerichtet werden.
    Das sollte man bei einem so grafischen Motiv jedoch unbedingt tun.
    Allerdings ist die Qualität des Fotos recht schlecht so das ich darauf verzichte das öffentlich zu machen.
    So sind eigentlich hier die Kritiker, die immer die "Säume" und "Artefakte" und "chromatische Abberationen" in Bildern monieren?
    Mich persönlich störts ja meistens weniger.
    Hier ist es aber heftigst.
  • Kersten Heybrock 27. Januar 2008, 11:10

    Klasse ! Auch Deine Beschreibung von Aufnahmesituation und der nachfolgenden Bearbeitung - toll.

    Kersten
  • Eckhardt 27. Januar 2008, 10:46

    Gefällt mir weil Gegenlicht gut gemeistert, s/w und der Bildaufbau ist auch o.k.
    LG.
    D.Eckhardt
  • Baltasar Lichtschreiber 27. Januar 2008, 10:25

    Ich stimme nicht ins Loblied des Bildaufbaus ein.
    Ich habe das Foto heruntergeladen und mit Ausschnitten davon gespielt.
    Ergebnis:
    Für mich liegt der Fluchtpunkt zu weit rechts und hoch oben, als daß ich es als harmonisch empfinden könnte.

    Freundliche Grüße, Baltasar
  • Gunther Mueller 27. Januar 2008, 9:46

    @Cinnamon: was denn für ein schiefer Pfahl?
    Ist ne super gute Aufnahme, wie ich oben schon schreib. Der Pfahl, den Du meinst KANN gar nicht gerade aufgenommen werden, dann würde ja der Rest nicht mehr passen.....
    Gruss,

    Gunther
  • Cinnamon 27. Januar 2008, 0:32

    einen ganz markanten Fehler hat das Bild.
    Und der zieht immer wieder meinen Blick:
    der schiefe Pfahl links.
  • Thomas Niedermüller 26. Januar 2008, 23:00

    sehr fein
  • hbs 26. Januar 2008, 22:51

    Klasse!
    Schnitt, Tiefenschärfe .. und diese Linien .. richtig gut.
    Höchstens die dunklen Streifen am Himmel ... die stören mich ein kleines bisschen...

    Gruß
    hbs
  • LuisaAugusta 26. Januar 2008, 22:49

    Ich finde das Bild ist so wie es ist sehr, sehr gut gelungen, Bildführung und- aufbau stimmen.... LG
    Nicole
  • André Reinders 26. Januar 2008, 22:40

    Sieht klasse aus!

    LG

    André
  • Castlebuilder 26. Januar 2008, 22:32

    ich denke es ist so wie es ist richtig, die rechte seite ist gut so und verleiht dem bild noch mehr tiefe.
    mir gefällts...
    lg castlebuilder
  • Josephine Jambon 26. Januar 2008, 22:25

    Nebelstimmung + Blickführung von links in die Tiefe mit den filigranen Stahlseilen bringen den Charme der Brücke gut rüber (ich kenne und mag sie selber) - allerdings würde mir rechts etwas weniger vom Holz etwas besser gefallen - da man sonst eher zur Blickablenkung verführt wird ;-)
    Josi
  • petra st 26. Januar 2008, 22:21

    Diese Linien sind wunderbar dargestellt. Sie führen einen auf die Menschengruppe und auf den See zu. Eine gute Tiefenschärfe und Du hast das Bild wohl von unten aufgenommen??? Der sw-Effekt passt.
    Petra
  • Heike Schröter 26. Januar 2008, 22:21

    genialer Bildaufbau
  • Gunther Mueller 26. Januar 2008, 22:19

    Schööön, obwohl: kleiner Kritikpunkt: rechts ist für mich zu viel zu sehen, lenkt mich irgendwie ab. Ansonsten: sauber, sauber....

    Gruss,

    Gunther
  • Chiung Wardana (Dane) 26. Januar 2008, 22:08

    Kompliment, tolles Bild. Dane