Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Werner Braun


Pro Mitglied, Wien

Big Brother

Canon EOS 20D
Sigma 18 - 125 mm SLD DC
Belichtungszeit: 1/800 sec.
Blende: 16
ISO: 100
Brennweite: 98 mm

Kommentare 7

  • Damaris Witt 4. Juni 2005, 7:39

    ... aber klasse gemacht !!!
    Liebe Grüße, Damaris :-)
  • PaleMale 3. Juni 2005, 10:16

    *allen zustimm*

    Grüße
  • JDR aus W. an der D. 1. Juni 2005, 19:33


    das bild hat mE ein problem: es ist nicht "nett", oder "geil" es ist irgendwie "bedrückend" .... du hast, finde ich einen erstklassigen schnitt gewählt, technisch sauber, die (grausige) farbe paßt bestens, dennoch bleibt der schale nachgeschmack dessen, was vor 1984 utopisch erschien und mittlerweile von der realität vielfach überholt ist.
    ein gekonnt gemachtes bild, das ich mir nie aufhängen würde ;))
    glg jdr
  • Lara Mouvée 1. Juni 2005, 16:48

    undurchdringlich ...nur der Betrachter wird durchdrungen
    klasse Umsetzung
    Gruß lara
  • Nicolae Donat 1. Juni 2005, 15:09

    korrektur (fettunterstrichen) :

    *schnitt/cut* bevor ich erschlagen werde !
    ich glaub ich brauch eine pause
    habe das buch mit grosser freude gelesen und dann das ! *lol*
    grossen dank einem FC mitglied der mich darauf aufmerksam gemacht hat !

    GEORGE ORWELL natürlich !
  • Nicolae Donat 1. Juni 2005, 14:53

    *hüstel* so eine hässliche farbe aber auch-verleiht aber dem bild das gewisse etwas wenn man den titel "big brother" sieht.
    grauenhafte erinnerungen an orson welles geniales buch kommen hoch. aber im zeitalter des worldwideweb ist es meiner meinung nach viel leichter geworden die menschen zu beobachten.

    LG n.
  • Carsten Jensen 1. Juni 2005, 12:02

    Sorgsam abgegrenzt die Warnlampen von der Kamera durch eine Fuge - als wollten sie nichts mit ihr zu tun haben. Obwohl sie im Falle eines Falles sicher wieder gemeinsame Sache machen würden ...
    Durch das Monochrome, bewusst Unauffällige, hat das Ganze etwas sehr Bedrohliches. Die interessanten Schatten können diesen Effekt nur wenig mindern.
    cj