Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bienenrüssel

Habe heute eine sehr geschwächte Biene auf der Terrasse gefunden, kaum
mehr in der Lage zu gehen, geschweige denn zu fliegen. Wollte sie mit einem
Tropfen Honig wieder aufpäppeln, den sie auch dankbar angenommen hat.

Währenddessen war, bei sehr bescheidenen Lichtverhältnissen, Zeit sich
ihren Rüssel mal genauer anzusehen. Nach der eher unerwartet kurzen
Mahlzeit, der Grund ihrer Schwäche war wohl doch nicht der Hunger, setzte
ich sie ins Gras ...

Kommentare 3

  • G. H. H. 17. März 2015, 7:59

    guten morgen!

    hihi* bier! das wollte ich jetzt eigentlich dazu schreiben ;-))
    toll, der effekt auch mit dem honig, der sich zieht!

    übrigens habe ich extra in der anatomie der bienen nachgeschaut, wie nun das "ding" heißt, das da ziemlich lang aus dem kiefer der biene kommt ... da stand tatsächlich zunge und nicht rüssel. :-) süß auch das kleine fädchen am fühler und die pollen.

    erst am sonntag konnte ich im hiesigen wald an einem biotop viele erfrorene bienen auf dessen eisdecke finden. nebenan befinden sich mehrere bienenstöcke ...

    lg

    gabY

    *** ZUNGE ~ ZÜNGELND  (PROBOSCIS)   ***
    *** ZUNGE ~ ZÜNGELND (PROBOSCIS) ***
    G. H. H.
  • mag ich 7. April 2014, 19:06

    das sieht mir eher nach bier als nach honig aus. ;-))
    schönes bild.
  • Burkhard Wysekal 6. April 2014, 9:53

    Die kühle und nasse Witterung wird ihr nicht bekommen sein.Eine Biene bei der Nahrungsaufnahme sieht man auch nicht jeden Tag.
    Schärfe punktgenau auf den Rüssel....Das schaut gut aus.

    LG, Burkhard