Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
BIENENRÄTSEL Lasioglossum (10) von 13: Eigentlich wollten wir nur einen Werkzeugkoffer kaufen, . . .

BIENENRÄTSEL Lasioglossum (10) von 13: Eigentlich wollten wir nur einen Werkzeugkoffer kaufen, . . .

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

BIENENRÄTSEL Lasioglossum (10) von 13: Eigentlich wollten wir nur einen Werkzeugkoffer kaufen, . . .

. . . dabei haben wir die Kolonie einer Lasioglossum-Art auf dem Parkplatz gefunden.
Die Nester der Weibchen lagen teils sehr nah beieinander und manchmal höchstens eine Lochbreite voneinander entfernt.
Wenn ich noch einmal hinfahre, werde ich nachsehen, wie viele Nester pro Quadratmeter es sind (jetzt nehme ich über 30/qm an). Und ob inzwischen Parasitenbienen angekommen sind.
Nach der Artbestimmung wird man auch sagen können, wie die Biene unterirdisch lebt - ob einzeln oder sozial.
Die sozial lebenden Lasioglossum-Arten haben Wächterinnen bestellt, die das Nest von innen bewachen. Auf diesem Bild könnte die obere eine solche sein.
Schwer zu entscheiden war, ob nur einzelne Bienen jeweils ein Nistloch anfliegen; dazu war auch die Beobachtungszeit zu kurz.

Ranbkweil/A, 12.4.2014

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Ordner Bien/Wesp/Hum/Ameis.
Klicks 175
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 11
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 100