Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Biene aus der Nähe betrachtet...

Biene aus der Nähe betrachtet...

322 3

Günter Frank


Free Mitglied, Gilching

Biene aus der Nähe betrachtet...

...mit einem 1,4/50mm CANON in Retrostellung an der EOS50D und eine geduldige Biene!

Kommentare 3

  • Joachim Kretschmer 18. März 2010, 19:20

    . . . ja. die Retrostellung hat besonders wenig Schärfentiefe, da muß man schon ganz schön friemeln oder eben viele Motive *übereinanderlegen* um Tiefe zu erreichen . , Viele Grüße, Joachim.
  • Günter Frank 18. März 2010, 18:49

    @Belfo: die Biene war sehr lahm und geduldig. Aber das Objektiv hat erstaunliche ca. 70mm Abstand Frontlinse/Objekt (natürlich Hinterlinse), man kommt in der Vergrößerung auch nicht zu hohen Werten, ich denke es ist maximal 2:1 VG
  • Belfo 18. März 2010, 18:30

    In Retrostellung? Die muss mirklich geduldig und "ausgehungert sein" :-)
    Da ich da einen Krokus ahne, denke ich, dass das Bild aktuell ist. Bei uns hat sich heute in dieser Richtung noch garnichts getan ... sogar der Gartenteich ist noch zur Hälfte zugefroren ...

    Gruß Hans