Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nader Khorrami


Free Mitglied, Mainz

Kommentare 3

  • Jürgen Hanke 31. März 2014, 11:06

    Die Unschärfe an Kopf und Flügeln kommt von einer fehlerhaften Fokussierung. Keine Kamera kann einen fliegenden Vogel wirklich exakt scharf stellen, denn dafür sind die AF-Systeme immer noch zu langsam. Der Schärfepunkt liegt auf den Füßen des Reihers, wie man deutlich erkennen kann. Der Stabi hat damit nichts tun. Der ist bei 1/1250sec. noch nicht mal erforderlich.

    Gruß
    Jürgen
  • Nader Khorrami 31. März 2014, 7:33

    das ist ein Ausschnitt aber nich sehr groß. Ich hatte vergessen den Bildstbi auszustellen und denke,ei ist dadurch bisshen unscharf geworden oder habe ich miene Hand nicht ruhiger halten können. Übung macht den Meister ;-)
  • Andreas E2 31. März 2014, 7:12

    Der Schnabel und die Flügel sind leider unscharf.
    Ist das ein Bildausschnitt oder das Komplettbild?
    Wenn es letzteres ist, das nächste mal statt 200mm nur 180mm Brennweite wählen. Da wird der Schärfekreis um den Vogel größer.
    Um die Bewegungsunschärfe von den Flügeln weg zu bekommen reicht das natürlich nicht. Die ISO auf 800 bringt auch eine etwas schnellere Belichtungszeit.
    Das Motiv an sich ist sehr schön.
    VG Andreas

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere
Klicks 194
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 70-200mm f/4L IS
Blende 4
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 200.0 mm
ISO 640