Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

G. Siegeris


Pro Mitglied, ostholstein

bet-el (bit ilim) das haus gottes

Gen 28



11 Er kam an einen bestimmten Ort, wo er übernachtete, denn die Sonne war untergegangen.
Er nahm einen von den Steinen dieses Ortes, legte ihn unter seinen Kopf und schlief dort ein.
18 Jakob stand früh am Morgen auf, nahm den Stein, den er unter seinen Kopf gelegt hatte, stellte ihn als Steinmal auf und goss Öl darauf.
19 Dann gab er dem Ort den Namen Bet-El (Gotteshaus). Früher hieß die Stadt Lus.

Kommentare 4

  • G. Siegeris 7. August 2008, 22:04

    genesis?
    .
    si.
    .
    kapitel 28.
    .
    die pointe: ein STEIN wird angebetet.
    .
  • HG D 7. August 2008, 16:27

    Unsere gute alte Bibel hat doch immer wiederwas für uns parat! Fotografisch schön umgesetzt die Worte aus der Genesis (oder dem G.?).
    lG
    Heinz
  • Peter C. Krüger 4. Juli 2008, 20:04

    ...welcher stein?? doch nicht der fels???
  • Le Voyage 23. Juni 2008, 1:05

    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.
    Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.
    Albert Schweitzer

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 684
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz