Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Zeddel


Pro Mitglied, Heidelberg

Besitzerwechsel

In diesem Haus nahe der Umfassungsmauer der Eremitage Waghäusel zwischen Mannheim und Karlsruhe lebten einmal Menschen und verbrachten dort glückliche Tage. Jetzt ist es schon lange verlassen und wurde von der Natur überwuchert und vereinnahmt. Selbst im Inneren hat die Natur ihre Spuren hinterlassen, Licht und Wasser durch das undichte Dach reichen aus, um auch hier alles wachsen und grünen zu lassen. Sie hat es definitiv in ihren Besitz genommen.
Kamera Canon EOS 50 D mit Tamron 28 - 300 mm, XR D

Kommentare 31

  • Adolf Zibell 3. Juli 2012, 21:31

    Die Natur schließt den Kreislauf, es wird alles wieder zu Erde.
    Gruß Adolf
  • Ruthchen1 3. Juni 2012, 12:42

    Welch verwunschenes Fleckchen Erde ... ganz zauberhaft!
    Da sieht man mal wieder, daß die Natur doch stärker ist als Milliarden von Menschen!
    LG
    Ruthchen
  • Tobias Städtler 20. Mai 2012, 23:52

    Das hat etwas ganz Besonderes, diese Verbindung von Natur und dem alten Häuschen. Eine wirkungsvolle Perspektive hast du dafür gewählt. Der Anblick regt die Gedanken und die Fantasie an. So etwas sieht man bei uns wohl erst seit den letzten Jahren...
    Dir eine gute Woche
    Tobias
  • Klaus Zeddel 19. Mai 2012, 10:56

    @Alle,
    danke, vielen Dank für Euer Interesse.
    LG Klaus
  • Vera M. Shulga 17. Mai 2012, 18:17

    sad..
  • Dieter Behrens K.T. 16. Mai 2012, 21:24

    Geeignet fuer ein Horrorfilm.
    Ja, wenn man sie laest, holt sich die Natur alles wieder zurueck.

    LG a.In.Dieter
  • Sabine-H. 16. Mai 2012, 21:17

    Ja, die Natur holt sich alles wieder zurück!
    Mir gefällt das Bild, sieht doch irgendwie urig aus.
    LG Sabine
  • Oktoberwind 15. Mai 2012, 18:10

    Ja die Natur holt sich alles zurück, noch ein paar Jahre und das Häusle wird nicht mehr zu sehen sein. Dabei hinterläßt es jetzt einen schon fast romantischen Eindruck...Dank deiner guten Augen.
    LG Martina
  • Kladiwo 15. Mai 2012, 12:56

    Das hat etwas Verwunschenes. Ein Haus aus einem Märchen. Wer weiß, welches Wesen hier lebt?!
    Das Foto regt meine Fantasie an.
    LG Klaus-D.
  • Jochen aus Bremen 14. Mai 2012, 9:27

    Am Wochenende habe ich in der Süddeutschen Zeitung einen Artikel über "Urban Explorer" gelesen. Außerdem kenne ich hier in der FC zwei Frauen, die wären aus dem Häuschen, wenn sie in das Häuschen könnten!!

    Sehr schön den Zahn der Zeit und die Kraft der Natur, die sich alles zurückholt, gezeigt.
    LG Jochen
  • Trautel R. 13. Mai 2012, 18:54

    ja, dasselbe wie markus vor mir habe ich auch gedacht, warst du auch im inneren des hauses?
    schade, dass es dem verfall preisgegeben ist.
    lg aus reit im winkl von trautel
  • Markus 4 13. Mai 2012, 10:36

    jetzt wäre es noch interessant zu sehen, wie die Natur den Innenraum eingenommen hat
    Habedieehre
    Markus
  • KHMFotografie 12. Mai 2012, 20:24

    .... die Natur holt sich das zurück, was Ihm gehört!... Klasse PIC+++++

    schönesWE & LG. kalle
  • Ludwig F. Ellner 12. Mai 2012, 20:21


    was hat dieses haus schon alles erlebt,
    wie viele erinnerungen gibt es noch daran,
    nun wird es zu staub,
    es ist nur eine frage der zeit.....

    grüße
    ludwig
  • Wolfgang Bazer 12. Mai 2012, 19:22

    Wenn man sie lässt, holt sich die Natur alles zurück.
    LG Wolfgang

Informationen

Sektion
Ordner Heimat
Klicks 592
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 46.0 mm
ISO 160