Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Beat Bütikofer


Pro Mitglied, Oberburg, Emmental

Beschütze mich...

scheint der Kleine (Semmelstoppelpilz) zum Grossen zu sagen, ich fürchte mich sonst im finsteren Wald.
Nur gerade der Hut des grösseren Pilzes (Hut ca. 1,5cm) schaute aus dem fast gleichfarbigen Laub und erst nach ausgiebigen Ausgrabungsarbeiten entdeckte ich auch noch den Kleinen.

Nikon CP8700, 1,22s, f7.5, 74mm KB, ISO 50, -1.00EV, Aufgehellt mit Alufolie, Datum 16.7.2005, 18.20 Uhr

P.S. Bin bis Sonntag weg, komme deshalb nicht mehr zum Anmerken eurer Bilder.

Kommentare 13

  • Beat Bütikofer 17. August 2005, 23:16

    @Erich: Einige Pilze kenne ich schon, ist aber nur ein Bruchteil der gesamten Pilzflora. Fast jeden Tag sind Bilder von mir noch nicht bekannten Pilzen in dieser Sektion zu sehen. Von einem echten Kenner bin ich also noch weit entfernt, würde mich eher als Geniesser mit Auge und Gaumen (nur eindeutig bestimmbare Speisepilze) bezeichnen.
    Gruss Beat
  • Erich Martinek 17. August 2005, 22:54

    Da du so viele tolle Pilzaufnahmen eingestellt hast, nehme ich an, dass du ein KENNER derselben bist.
    Ein herrlicher Pilz mit feinen Farben und guter Schärfe.
    LG Erich
  • Beat Bütikofer 16. August 2005, 23:46

    @Alle: Vielen Dank für die positiven Kommentare, die natürlich immer Freude machen. Bin aber auch immer für kritische Voten und Tipps dankbar.
    @Hans-Peter: Ich habe Karton, etwas Grösse A5 mit Alufolie überzogen und versuche damit jeweils die Unterseite etwas aufzuhellen. Eine LED-Lampe habe ich auch immer dabei, den richtigen Umgang damit aber noch nicht ganz im Griff.
    @Elke: Bin ziemlich sicher, dass es Semmelstoppelpilze sind. Beim Pfifferling müssten die Leisten eigentlich zu sehen sein. Konnte aber nicht unter den Pilz schauen, war zu klein, und einen Spiegel hatte ich nicht dabei. Da dies nach rund 2 Stunden im Wald die ersten essbaren Pilze waren hab ich sie stehen lassen und auch nicht zu Bestimmungszwecken gepflückt.
    @Frank: Mit dem Zweig hast Du natürlich Recht. Bin Dir für solche Hinweise immer dankbar. EBV ist aber leider immer noch einer meiner Schwachpunkte.
    @Fritz: Du hasts erkannt, Pilze fotografieren ist vielfach eine feuchte und "dreckige" Sache und in der Nachbearbeitung gibts dann manchmal noch Zecken zu entfernen.
    Gruss Beat
  • papacoda 9. August 2005, 16:57

    Deine Pilzporträts sind immer wieder sehr beeindruckend! Deine Vorderseite muß doch immer klitschnaß sein ;-)

    Herzl. Gruß, Fritz
  • Frank Moser 5. August 2005, 7:27

    Noch so ein Monolith! Wirklich beeindruckende Perspektive und Schärfe, die Freistellung ist bestens. Besonders gefallen mir die farben: Pilz kräftig und warm, Umfeld sehr verhalten und kühler.
    Es sind nur Kleinigkeiten, die ich verändert hätte: Den schrägen Zweig über dem Pilz hätte ich einfach etwas dunkler gemacht.
    Aber das ist eigentlich schon fast kleinlich - und ist nicht als Kritik gemeint!
    Gruß Frank.
  • Marco Gebert 4. August 2005, 18:28

    Bildaufbau, Schärfe und Belichtung sind hervorragend gelungen. Gefällt mir sehr gut.

    Viele Grüße,
    Marco
  • Conny Wermke 4. August 2005, 7:32

    Der Titel gibt den Zweien etwas Lebendiges..und auch Menschliches..
    Wieder wunderbar in Szene gesetzt.

    LG Conny
  • Barbara Iseli 4. August 2005, 7:10

    hallo beat
    ein ganz schönes pilzfoto - das hat mich sofort sehr berührt und angesprochen. ich mag deine pilzfotos, obwhl ich sonst mit pilzen nicht viel am hut habe ;-)
    lg, barbara
  • Harald Andres Schmid 4. August 2005, 0:30

    sehr schön!
  • Burkhard Wysekal 3. August 2005, 23:11

    Die Schärfe ist Dir aber trotz Winzigkeit sehr gut gelungen.Auch der Bildaufbau und die Lichtgestaltung
    sind vorzüglich.
    Gruß Burkhard.
  • Armin Stadlober 3. August 2005, 22:43

    So klein sieht er gar nicht aus, da sieht man, wie ein Bild täuschen kann. Auf alle Fälle hast Du die beiden super präsentiert, schön wie sich der Kleine im sicheren, dunklen Hintergrund hält. Die "Grabungsarbeiten" haben sich ausgezahlt, man sieht gut am freigelegten Boden das Myceliums des Pilzes.

    Lg, Armin
  • Elrie 3. August 2005, 22:30

    Super Makro! Die Pfifferlinge stehen übrigens auf der roten Liste, vielleicht geht dein Titel auch in diese Richtung??? LG Elke
  • Hans-Peter Hein 3. August 2005, 22:20

    der Titel scheint sehr gut zu passen ;-))
    wie machst du das Aufhellen mit der Alufolie?
    lg Hans-Peter