Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Grünig


Pro Mitglied, Krattigen

Berner Alpen

An diesem Morgen kommen wir ganz schön in Stress, denn als wir mit der Rigi-Bahn auf der Staffelhöhe ankommen, ist draussen bereits die blaue Stunde angebrochen. Dank dem toleranten Wagenführer, können wir unsere Bergfahrt erst bei der Rückkehr bezahlen und eilen los in Richtung Rigi-Kulm. Immer wieder halten wir Ausschau nach malerischen Plätzchen für den Sonnenaufgang. Kein leichtes Unterfangen, da der Rigi Gipfel stark verbaut ist. Erst im letzten Moment stapfen wir durch den hüfttiefen Schnee zum Waldrand, unmittelbar unter dem Gipfel.

Ausser Atem verfolgen wir nun, wie sich die Berner Alpen im Südwesten glutrot verfärben und das Schauspiel beginnt. Von links nach rechts an der Sonne: Finsteraarhorn, Lauteraarhorn, Schreckhorn, Wetterhorn, Mönch und Eiger. Unter uns die Ortschaft Stans mit dem Flugplatz.

Nikon D800, AF Nikkor 70-200mm, Blende 14, 1/5 Belichtung, 82mm Brennweite, 320 ISO, zirkular Polfilter, Stativ, aus RAW, Web Sharpener. (10.02.13)

-----

Für alle die gerne noch mehr Fotos von uns sehen möchten, haben wir ein Natur-Welten Tagebuch (Blog) eingerichtet, in welchem wir unsere schönsten, aktuellen Erlebnisse publizieren. Dazu gibt's kompakte Tourenangaben mit nützlichen Details. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall:

http://natur-welten-fotografie.blogspot.com

Kommentare 3

  • Klaus Kieslich 16. Februar 2013, 17:55

    Großartig
    Gruß Klaus
  • Wiltrud Doerk 16. Februar 2013, 17:37

    Ein Bild, das ich lange betrachtet habe ...! Fantastisch in Gestaltung, Licht und Farben; eine umwerfend schöne Landschaft,
    Gruß Wiltrud
  • ~ Astrid ~ 16. Februar 2013, 11:12

    Unglaublich schön!
    Ein Foto, dass man garnicht mehr wegklicken möchte. Euren Mühen haben sich gelohnt.
    VG Astrid