Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Berlin: Nicolaiviertel - Die Traditionsschänke 'Der Nußbaum'

Berlin: Nicolaiviertel - Die Traditionsschänke 'Der Nußbaum'

Treck


World Mitglied, Templin/ Uckermark

Berlin: Nicolaiviertel - Die Traditionsschänke 'Der Nußbaum'

Das Gasthaus ‚Zum Nußbaum‘ ist eine traditionsreiche Schänke in der historischen Mitte Berlins. Den Namen verdankte die Gaststätte einem Nussbaum, der vor dem Gebäude stand.
Bekannt wurde das Lokal durch prominente Besucher, wie beispielsweise den Milieuzeichner und -fotografen Heinrich Zille. Im Zuge der Rekonstruktion des Alt-Berliner Nikolaiviertels in den Jahren 1985 bis 1987, anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins, wurde vom planenden Architekten Günter Stahn eine Kopie der Traditionsgaststätte in der Probststraße 7 am Nikolaikirchplatz errichtet und wieder ein Nussbaum gepflanzt.
Die Kneipe gilt heute neben den Gaststätten ‚Zur letzten Instanz‘ und ‚Zur Rippe‘ als eine der letzten verbliebenen Alt-Berliner Lokalitäten im Stadtzentrum. Der ‚Nußbaum‘ stand ursprünglich in der Fischerstraße 21 in Cölln (Stadtteil von Alt - Berlin) und wurde 1943 bei einem alliierten Bombenangriff zerstört. Das heute seltene, spätmittelalterliche Giebelhaus stammte aus der Mitte des 16. Jahrhunderts, über dem Kellereingang war die Jahreszahl „1507“ zu lesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zum_Nußbaum

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Berlin
Klicks 567
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ6
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 4.1 mm
ISO 80