Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Bergwerk Schlägel & Eisen / Schacht 2 - 1996

Bergwerk Schlägel & Eisen / Schacht 2 - 1996

1.338 1

Robert Speicher


Free Mitglied, Markt Erlbach

Bergwerk Schlägel & Eisen / Schacht 2 - 1996

Am 01. März 1890 fand der erste Spatenstich für das Abteufen dieses Schachtes auf dem Gelände S&E 1 in Herten-Disteln statt. In 330m Teufe (Tiefe) erreichte man das Steinkohlengebirge und 1895 ging der Schacht in Betrieb.
1941 wurde die Anlage S&E 1/2 stillgelegt, die Förderung ging an S&E 3/4/7 in Langenbochum.
Während Schacht 1 1969 bereits verfüllt wurde blieb Schacht 2 bis 1997/98 in Betrieb und diente als Material- und Wetterschacht.
1998 wurde die gesamte Anlage eingeebnet und es entstand was???

Hier ein Zitat der HP von MGG:

"Auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Schlägel & Eisen 1/2 in Herten Disteln hat die MGG ein modernes Stadtteilzentrum geschaffen. Das erste Wohn- und Geschäftshaus wurde bereits 1993 an der Josefstraße erbaut. Hier zogen ein Supermarkt und eine Arztpraxis ein.
Anfang Juli 1999 entstand ein eingeschossiger Neubau mit rund 600 Quadratmetern Fläche für einen Getränkemarkt, eine Apotheke und eine Anwaltspraxis. Seit November 1999 ergänzt ein weiterer Supermarkt mit 700 Quadratmetern Fläche das Stadtteilzentrum."

Scan vom Farbfoto













Kommentare 1

  • indugrafie (punkt) de 10. Januar 2004, 19:21

    Sehr feines s/w, Perspektive auch klasse - alles irgendwie stimmig.
    Ich kann dem, was Martin sagt, nur voll und ganz zustimmen, man kann nicht immer alles erhalten (die Diskussion hatten wir bereits). Aber das Erzeugen von Brachflächen oder der Bau von weiterer Verkaufsfläche - zwischen Anstieg der Verkaufsfläche und Anstieg Kaufkraft ist keine Korrelation erkennbar (!) - muß endlich aufhören.

    Gruß Björn