Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Detlef Lampe


Basic Mitglied, Borgholm

Belmondo und die Wehrmacht

Einträchtig hängen sie nebeneinander, der Filmstar und die Wehrmacht. - Gesehen im Restaurant Woll in Spichern/Frankreich, das auf den geschichtsträchtigen, blutdurchtränkten Spicherer Höhen liegt. Dort kämpften bereits 1870 die Preußen gegen Napoleons Truppe, auch die Deutsche Wehrmacht im 2. Weltkrieg am Westwall gegen die Alliierten.

Kommentare 24

  • I. Schwarz 8. September 2007, 14:43

    strahlt Leichtigkeit und Freude aus, die Gute. Der Aufbau ist super, die Details in der rechten Hälfte find ich klasse. Ein super Bild.
    Gruß,
    Ingolf
  • fortytwo 4. September 2007, 18:55

    Wieder mal großartig gesehen! +++
  • Christina Förster 3. September 2007, 22:31

    bild in bild, klasse gemacht!
  • Michael P.-Becker 3. September 2007, 21:54

    Ich dachte gerade, wie sehen das wohl die kurz vor den 20ern oder knapp darüber? Stört die das, nehmen die das wahr...? Die Kriegsgeneration ist fast weggestorben, jetzt stehen wir gan hinten, fast an der Wand. Können wir noch laut genug rufen?

    Hinhängen? James Blunt und Irakkrieg ginge doch auch....!

    Danke Detlef für deine besondere Aufmerksamkeit. Da merkte ich doch den Profi !!! ;-))
    Herzlichst Michael
  • Esther Neumann 3. September 2007, 21:45

    Berühmtheiten nah beieinander. Die eine trauriger und grausamer Natur - die andere schauspielerischer Natur ...
    Lg, Esther
  • Adrena Lin 3. September 2007, 21:08

    Mich erstaunt, das gerade die Franzosen Bilder von der Wehrmacht aufhängen....aber wir leben ja in einem "Rechtsruck".......
    Klasse, mit welch offenen, kritischen Blick Du durch die Welt gehst.........
    Nur so entstehen diese guten Dokus.......von Dir!
    Liebe Grüße von Andrea
  • Johannes Gstöttenmayer 3. September 2007, 19:32

    Du spielst mit uns schon wieder Kino im Kopf!
    *gg*
  • monochrome 3. September 2007, 19:31

    das Bild gefällt mir, die Bilder sehen für mich eher so aus, als ob die unwillkürlich dahin gehängt wurden, genau wie der Mann mit dem Gewehr ohne Bezug zueinander. Aber das macht auch den Reiz aus
    LG Lothar
  • Ernst Landgrebe 3. September 2007, 18:36

    Stark !!
  • Nicole Eckert 3. September 2007, 17:42

    Ja, aber echt . . . in Spicheren rumhängen und nicht Bescheid sagen, das geht ja gar nicht.

    Das Bild mag ich sehr, ist mir dort noch nie aufgefallen, das muss ich mal nachholen.
  • Mrs. Winterbottom 3. September 2007, 14:50

    man fragt sich schon, wer diese bilder warum genau so dort an die wand gebracht hat.
  • Detlef Lampe 3. September 2007, 12:43

    @ Olli. Lieb von Dir...aber: Du übertreibst...Jeder sieht anders, nicht besser oder schlechter - das sollten wir alle so akzeptieren.
    @ Juergen. Gute Idee. Statt Belmondo häng ich Hendrix hin, statt der Wehrmacht die Jungs von der IRA. Merkt vermutlich keiner... ;-)))
  • apikales meristem 3. September 2007, 11:31

    das lebt durch die verschiedenen ebenen
  • Christoph Anschuetz 3. September 2007, 10:29

    man kann durchaus meinen, der, der die Bilder aufhängte, habe eine besonders feine Art, Botschaften an den Mann zu bringen:

    Die Bilder so kombiniert, Belmondo und Seeberg in Atemlos links, sind Belmondos letzte Filmworte:
    "Du bist zum Kotzen", ist die Eintracht der Bilder vielleicht doch eher nur scheinbar.

    Aber Belmondo würd ich mir auch überall aufhängen und gar nicht an weitere Aussagen denken.
  • Peter Mertz 3. September 2007, 10:28

    top !!!