Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Beklemmung - KFOR

Beklemmung - KFOR

891 6

Laufmann-ml194


World Mitglied, aus Unentschiedenheit

Beklemmung - KFOR

Auf den ersten Blick nur ein Güterzug mit FS-Begleitwagen, welcher am 27.04.2000 durch 1044073-3 um 15:10 Uhr über die Tauern-Südrampe beim Haltepunkt Oberfalkenstein gebracht wird.
Wer den zeitlichen Kontext und dazu noch den einen oder anderen Angehörigen der Gruppen, ob im Bosnien- oder im Kosovo-Konflikt, persönlich kennt und sich vorstellt, was mit diesen Menschen geschehen sein könnte, kann solche Züge, die von einem wirklichen Konflikt zurückkommen, nur mit Beklemmung sehen.
Oft habe ich mir vorgestellt, wie es einem Schulkameraden gegangen sein musste, von dem ich wusste, dass er nach der Schule vorhatte, nach Bosnien zurück zu gehen. War er unter den Opfern, unter den Tätern (und ich denke, es steht nicht an, zu denken, man selber wäre in solchen Situationen nicht in Gefahr geraten, als Täter an Eskalationen teilzunehmen - es kann jeden treffen)?

Es muss ein KFOR-Zug sein, der ein italenisches Kontigent von Pristana über Villach und Schwarzach-St.Veit nach Italien zurückbringt.

Oberfalkenstein wurde damals mit einem gebrochenen Takt ab späten Vormittag zweistündlich bedient.
Zum Standpunkt wollte ich damals bewusst ein Wiederholungsbild der klassischen Perspektive mit der Burg Oberfalkenstein vermeiden.

Ich bringe dieses Foto ausnahmsweise außerhalb meiner laufenden Serien, weil es in den Zusammenhang der entsprechenden letzten Veröffentlichungen von Thomas Reitzel und makna passt.

Mehr Informationen
http://de.wikipedia.org/wiki/KFOR
http://de.wikipedia.org/wiki/SFOR
------------------------------------

Kommentare 6