Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Christian Brünig


Free Mitglied, Duisburg, Ruhrgebiet, Europa

Bekanntes Motiv, aber..

..diesmal ohne DRI-Methoden. Sondern *ein* RAW-Bild mit folgenden EXIF-Daten:
Original date/time: 21.03.2005 21:28:00
Shutter speed: 5, 65686 Sekunden
F-stop: 5.6
ISO speed: 200
Focal length: 50.0000 = 1.4/50 AF-D-Nikkor
Focal length (35mm): 75
Exposure mode: Auto
White balance: Auto
Exposure bias: 1.0000
Metering mode: Pattern
Exposure program: Aperture priority
Brightness: -2.6600
Contrast: Soft
Saturation: Low
Sharpness: Soft
D-Range: Wide 2 (also unter Nutzung des vollen Kontrastumfangs)
Camera make: FUJIFILM
Camera model: FinePix S3Pro
Im Photoshop-RAW-Konverter folgende Parameter:
Weißabgleich: Auto
Belichtung: -2.8 (also fast bis zum Anschlag, der bei -4 liegt)
Helligkeit: fast voll aufgdreht
Kontrast: fast am flauen Ende
Ansonsten Standard.
Bei der Nachbearbeitung nur noch etwas die Kurven in Schatten und Lichtern abgeflacht, um mehr Kontrast in den Mitteltönen zu haben (wie beim Negativfilm), verkleiert und Kanten etwas nachgeschärft. In Fotohome lade ich gleich noch 2 Auszüge aus dem Originalbild unmittelbar nach der Konvertierung:

Achtet dort auf die Rauscharmut im Himmel sowie auf die Lichterzeichnung, vor allem in der "Laterne" der Hubbrücke. Bei Belichtung auf -4 war sogar noch deutlich der Leucht- Schriftzug "alltours" im Hintergrund zu erkennen. Ach ja: Foto zeigt den Innenhafen Duisburg mit dem "aufgeschnittenen" ehemaligen Lehnkering-Speicher Mitte links sowie die Hubbrücke am Schwanentor und den Ausflugsschiffen rechts. Das helle Gebäudeteile mit den Strahlern links habe ich im Bild gelassen, um zu zeigen, wie die Kamera mit solchen Herausforderungen umgeht, normal hätte ich dies wegen silbernem Schnitt usw. weggesäbelt..

Kommentare 20

  • Christian Brünig 1. September 2006, 23:42

    Nachtrag 17 Monate später: noch immer hat kein einziger Hersteller bzgl. Dynamikumfang nachgezogen. Ich hätte mit meiner Prognose weiter oben lieber recht gehabt:-((
  • Ute L. 14. April 2005, 21:25

    Bekanntes Motiv, aber...
    anders als die anderen Fotos hier schöne Farben und Kontraste.
    Das Grün der "Wilhelm-Lehmbruck" (ist es glaub' ich) kommt beiden anderen immer sehr grell rüber.
    Kompliment!
    Gruß
    Ute
  • Jörg Otte 25. März 2005, 15:29

    Da gehen auch die Canon CMOS-Sensoren recht "gemütlich" mit den Kontrasten und der Sättigung um.
    Ganz im Gegensatz zu den CCD der Canons und von Olympus (deren Roh-CCDs ja wohl von Sony stammen - Software ist von Oly). Von Sonys an sich gar nicht zu reden....

    Aber, wie man an der "Neutral-Einstellung" der 828 recht schön sieht, ist das Beheben der Bon-Bon-Farben (...auf die unsere amerikanischen Freunde so unheimlich stehen; sie lieben ja auch Velvia und ihr TV-System mit den roten Köppen ) nur eine Frage der nachgeschalteten Software.

    OK OK - wir RAW-User lachen über kamerainterne Software ;-) ( => BITTE BITTE das Smiley nicht übersehen !!!)
  • Horst Bauer 25. März 2005, 10:16

    @Christian: Deiner Bemerkung zu den knalligen Eyecatchern kann ich nur zustimmen. Das führte zu rascher Sättigung. Ich bin froh, daß die Bilder wieder differenzierter werden.
  • Christian Brünig 25. März 2005, 0:23

    @Jörg: in diesem Fall typische Nikkor-Sternchen :-)
  • Jörg Schönthaler 25. März 2005, 0:07

    @ christian zum bild über meiner anmerkung . das sind die typischen sigmasternchen . die canon und supertakumar objektive die ich noch hab ballern noch lange nicht solche dinger ins bild .
  • Christian Brünig 24. März 2005, 19:57

    Gemach Folks, die Konkurrenz wird nachziehen... Andererseits gibt es wohl nciht viele Typen von Fotos, bei denen der erweiterte Kontrastumfang deart hilfreich ist wie bei Nachtaufnahmen. Ausnahme:
    @Jörg: wenn Du Dir mal die Strahler am ZPD-Gebäude real ankuckst, muss man mit der Abbildung durch Objektiv und CCD m.E, sehr zufrieden sein. Solche Dinger am Bildrand sind die Hölle. Vgl.
  • Jörg Otte 24. März 2005, 19:51

    Los Leute : Bietet mir jetzt zu Spottpreisen euer Canon-Equipment an und steigt hastig auf die Fuji und den zugehörigen Nikonobjektiven um !
    ;-))

    Die technischen Möglichkeiten der Kamera gefallen aber auch mir.

    Nur die Niko-Festbrennweite neigt zu heftigen, sigmaähnlichen Sternchen. Das wundert mich ein wenig.

    Gruß
  • Christian Brünig 24. März 2005, 19:15

    @Jörg, Michael: anlässlich Eurer Äußerung in richtung flau habe ich mal meine gc- Nachtaufnahmen m Zeitvergleich angeschaut und komme dabei zu dem Befund, dass ich im Lauf der Zeit von der Fabrsättigng und den Kontrasten zurückhaltender geworden bin. Mittlerweile stehe ich nicht mehr so auf den poppigen Eye-Catchern, die uns noch vor Jahresfrist vom hinkucken fast beoffen gemacht haben. Aus meiner sicht hat sich dieser "knallige" anblick evtl. etwas überlebt. Kann man natürlich diskutieren..
  • Horst Bauer 24. März 2005, 17:05

    Schöne Hafenszene bei wunderbarem Licht. Schon beeindruckend, was der S3-Sensor bringt.
  • Jörg Schönthaler 24. März 2005, 15:01

    ist schon nicht verkehrt . bei den kontrasten / sättigung schließe ich mich michael l. an .

    jörg
  • Michael O. L. 24. März 2005, 14:20

    vom kontrast her ist mir das ehrlich schon zuflau...
    sonst gefällt mir das mit der s3 schon ganz gut...

    gruss micha
  • Christian Brünig 24. März 2005, 8:31

    @Der M: nun ja, das hängt vom Verhältnis Kontrastumfang im Motiv zur Kontrastumfang von Film/CCD ab. Fuji S3 bewältigt bei RAW bis zu 12 EV im Gegensatz zur Konkurrenz mit unter 10, so etwa bei nikon D70 oder Sony 828/7x7.
  • draußen gibt`s nur kännchen 24. März 2005, 8:19

    Na bitte, es geht doch auch ohne DRI, sag ich doch immer.
  • Holger V. 24. März 2005, 8:12

    Saubere Sache, nicht nur die Kamera kann was ;-))
    Gruß,
    -Holger-
  • Harald Freis 24. März 2005, 6:55

    Klasse Aufnahme.

    Gruss
    Harald
  • Angelika Stück 24. März 2005, 6:45

    wudnerbar, wie immer...ich mache selten dri und mir ist das motiv nicht so bekannt, dennoch super! ...wie eigentlich allee deine nachtaufnhamen. lg geli
  • Kai Aust 24. März 2005, 6:41

    gut.
    mfg kai
  • SPERRZONE 24. März 2005, 3:33

    ich glaub wir müssen uns wiedermal über nachtaufnahmen unterhalten morgen. ich staune ja immer wieder bei deinen bildern! klasse!!
    greetz & bis gleich ;-)
    beat
  • Belfo 24. März 2005, 2:35

    Ich muss da mal - neben dem Fotografen - Fuji sehr loben. Die Hersteller sollten mal aufhören, an der Auflösung zu schrauben und stattdessen am Dynamikumfang arbeiten!

    Hätte ich nicht die Optiken - wäre die S3 eine echte Alternative!

    Gruß Hans

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 3.367
Veröffentlicht
Lizenz