Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Alfi54


Basic Mitglied, Düdelingen

Beim nächsten Mal

Im Einkaufszentrum soll die Wartezeit verkürzt werden. Konsumtempel sind immer schön. So auch hier. Während Madame in den Regalen verschwindet, schweift mein Blick umher, es sollen besondere Photos werden. Die Linse wird hier ausgerichtet, dort mal probeweise angesetzt. Bis ein freundlicher Herr auftaucht, und mich ansprechen will. Im ersten Moment meinst Du, er ist auch Fotograph, und will den Erfahrungsaustausch. Weit gefehlt. Der will Dir die Tour vermasseln, dich am fotografieren hindern. "Wissen Sie nicht, dass das Photographieren hier verboten ist ?" klingt es freundlich. "Nein" stelle ich mich mal dumm. "Die ganze Galerie, sowie alle Verkaufsflächen dürfen nur mit Sondergenehmigung der Direktion abgelichtet werden.?". „ OK “ und ich packe die Kamera wieder weg.

Es bleibt noch eine Stunde bis der wöchentliche Versorgungszug gesichert ist. Wie immer wenn man nichts mit sich anzufangen weiß, kommen dumme Gedanken auf. Was will der Sheriff überhaupt ? Wo ist dieses Photoverbot überhaupt angeschlagen ? Alle Eingangstüren werden kontrolliert, es gab keine Verbots- oder Hinweisschilder. "So nicht, nicht mit mir" denke ich. Da es aber mehrere Stockwerke hier gibt, er ja nicht überall gleichzeitig sein kann, geht es ins erste Stockwerk. Ich habe in der Theorie nun die Kameraeinstellung simuliert, die Ausschnitte schon mal festgelegt. 10 Meter entfernt von mir, steht ein süßes Ding, mit Handy, und erklärt ihrem Schatz irgendetwas. Nun ist der Moment gekommen, Kamera raus, im Ruckzuckverfahren alles Notwendige eingestellt, noch mal anvisiert, Kamera hoch, schnell ein paar Bildchen gemacht. Das süße Ding verliert aber schnell ihre Tarnung. Nun ist das Handy aus, und sie redet ins Haar (versteckte Elektronik). Nur wenige Augenblicke später ist der Sheriff zur Stelle, diesmal etwa unhöflicher: "Ich habe Ihnen doch eben erst erklärt, dass das nicht geht". "Hexe" denke ich. Angriff ist die beste Verteidigung, denke ich. "Es gibt aber keine Verbotsschilder! Wie kann ich denn wissen, ob sie mir hier keinen Bären aufbinden ?". "Bitte mitkommen" sind die einzigen Worte, die er von sich gibt. Auweia, ob das nun gut geht. Nach 200 m stehen wir dann vor dem Verbotsschild, es ist klar und deutlich erklärt. Im hintersten Winkel. Muss ich aber nicht unbedingt finden. Die Moral von der Geschichte: immer alles in Frage stellen, sich nie einfach abwimmeln zulassen.

Bevor ich auch noch Hausverbot bekomme, gebe ich hier mal Ruhe. Vorerst. Doch nun beschäftigt mich die Frage, wie lange die Kameraaufzeichnung, sollten sie denn existieren, aufbewahrt wird. Beim nächsten Besuch, ohne Kamera, werde ich nur meine geistige Kamera benutzen, bis die Luft rein ist. Ja, beim nächsten Mal, mit Kamera, bin ich vorbereitet. Auch ich lerne dazu, auch bei Hexen. Ich kann ja nicht wissen, das die auch modernste Technik anwenden. Beim nächsten Male wird alles besser. LG Alf

Kommentare 24

  • MUWIN 23. September 2011, 16:56

    Eine faszinierende Aufnahme!
    LG Ursel
  • Ralf Finke 25. Mai 2011, 8:39

    Tolles Bild, nette story.
    Gruß Ralf
  • AndreasPflaum 15. Mai 2011, 14:27

    Ein schönes Bild und dazu noch eine tolle Geschichte!
    Gefällt mir!
    VG Andreas
  • dirk van Appeldorn 15. Mai 2011, 9:35

    This is a really good shot...congratiolations
    rgds
    Dirk
  • René Roeser 8. Mai 2011, 18:50

    Also Alfi54, köstlich Deine Aufnahme von dieser Kuppel bei den Lichtverhälnissen, köstlich Dein Kommentar über das Zustandekommen dieser Aufnahme. Gute Bilder entstehen unter anderem mit einem Schuss Wagnis, man muss dann mal über seinen Schatten springen und Grenzen brechen.
    Das Komische in diesen Kaufhäusern ist aber dass man stundenlang von Kameras gefilmt wird und keiner fragt einen ob man das überhaupt möchte.

    Lg René Roeser


  • Mohn-Blume 4. Mai 2011, 13:59

    ein architektonisches Meisterwerk... Perspektive und Schnitt sind klasse... das Licht und die Farben begeistern mich total... wirklich sehr gelungen...
    LG Loni
  • 008 3. Mai 2011, 19:28

    dein Bild lebt sehr gut mit den Strukturen,Bögen Dreiecke usw.....Ja manche Architekten wollen es nicht das man ihre Bauwerke Ablichtet...ist einer Bekannten so ergangen sie wollte hier in Münster, das neue Max Planck Gebäude ablichten aber es wurde ihr freundlicherweise Untersagt...
    lg
    burkhard
  • Gajus 3. Mai 2011, 12:42

    Eine Augenweide in Farbe, Schärfe und Harmonie.!
    Dein Text ist wirklich lesenswert!!!
    Gruß Gajus
  • lunes 3. Mai 2011, 9:02

    ja so ist das in den einkaufszentren, aber deine aufnahme hat sich auf jeden fall gelohnt!
    klasse!
    lg lunes
  • Margot Bäsler 2. Mai 2011, 22:31

    Das Problem kenne ich auch - man muß eben auf sein Glück vertrauen und einfach machen - falls jemand kommt hat man eben Pech gehabt. Ein schönes Foto ist doch noch bei rausgekommen.
    ---LG Margot---
  • Udo P. 2. Mai 2011, 20:25

    wow +++
  • Alfred Schultz 2. Mai 2011, 19:58

    Wieder dein berühmt-berüchtigter Blick
    nach oben, versehen mit einem packenden
    Bericht. In welchem Einkaufstempel
    hat denn der Sheriff nicht geduldet, dass du Werbung
    für das Haus machst? -
    Ich hatte in Amsterdam keinerlei Probleme - Gruß - A.
  • Böttch 2. Mai 2011, 11:02

    Ein Bildschnitt und eine Bearbeitung die begeistern, verdammt feine Arbeit.
    VG Böttch
  • Margret Germann 2. Mai 2011, 10:44

    Heh...Suuuper!
    LG M
  • Grazyna Boehm 2. Mai 2011, 9:22

    Klasse!!!
    Gut gemacht Alf :-)
    Ich würde wahrscheinlich auch so machen :-)))
    Das ärgert mich auch die Verbote überall zu haben :-(((
    Tolles Bild ist erstanden.
    Gruß, Grazyna.
  • Hermann Rosenzopf 2. Mai 2011, 7:52

    ...tolle Story zu dem Foro, köstlich.
    Und dazu ist Dir noch ein sehr schönes, symetrisches Foto gelungen.
    Liebe Grüße aus Kärnten
    Hermann
  • Matthias Redmer 1. Mai 2011, 21:04

    So ungewöhnlich ist das nicht mit den Verboten in Galerien! So etwas Ähnliches habe ich auch schon einmal erlebt! Ein gelungenes Foto hast Du auf jeden Fall mitgebracht!
    LG Matthias
  • Johann Mack 1. Mai 2011, 19:11

    Ähnliches ist mir vor einigen Wochen in Ffm passiert. Im "MyZeil" wurde ich gefragt, ob ich gewerblich oder privat fotografieren wollte. Meine Antwort hat den guten Mann beruhigt...! ;-)
    Keinen Erfolg hatte ich in der "ZeilGalerie", absolutes Fotografierverbot!!!

    Ach ja, dein Foto find ich klasse!

    VG

    Johann
  • Karl HZ 1. Mai 2011, 18:40

    ...ein Fotografierverbot, im Einkaufszentrum und das in Deutschland....noch nie gehört!!! ...oder warst du in China, da dürfte es da nicht anders sein, Lach
    auf jeden Fall eine erstklassige Aufnahme und eine amüsante Geschichte.-) +++++
    LG.karl
  • Berni 55 1. Mai 2011, 18:39

    Die verbotenen Dinge gelingen Dir hier
    hervorragend !!! Trotz Sheriff und süßer
    Hexe, oder gerade deshalb, zeigst Du
    uns hier ein Granatenfoto !!!!!
    Der Architekt würde Dir einen Orden für
    dieses Foto verleihen. Besser gehts nicht !!!

    VLG Berni
  • Simone Mathias 1. Mai 2011, 18:31

    habe mir vor zwei wochen ein kaleidoskop gekauft. die kleinen bunten glassteine geben bei jeder umdreung ain anderes bild ab. daran erinnert mich dein foto.
    sehr gelungen, alfons.
    L O B!
    und die story ist zum schmunzeln. wir fotografen haben was von einem jäger, sonst würden wir das nicht tun. lebe ihn aus, dein jagdinstinkt! solange solche schätze dabei rauskommen.
    übrigens, kann man dir zur gelungenen belichtung nur gratulieren!
    lg, simone
  • Insulaire 1. Mai 2011, 18:05

    Über manche Dinge MUSS man sich einfach hinwegsetzen
    (hinwegfotografieren),
    und das ist hier ganz besonders gut gelungen.
    Ein tolles Foto! +++
    LG Insu
  • Foto-Nomade 1. Mai 2011, 18:04

    Ja ja, die Paparazzis.
    Mich hatte es mal an einem Versicherungsgebäude erwischt.
    "Ach", meinte ich, "..gehe ich rüber auf die andere Strassenseite"
    und zoomte lächelnd von dort.
    Es wurde gleichgut.

    Dein Tempel ist sehenswert, ansehenswert.
    ~
    Danke zu

    und

    ~
    und

    ~
  • Michael S 1. Mai 2011, 17:31

    ein Meisterwerk!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Gebäude
Klicks 1.611
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 500D
Objektiv ---
Blende 9
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 11.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten 1