Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

D.Kaden


Free Mitglied, Eisenhüttenstadt

Begrenzungen

... zwischen Aurith und Urad ; die Oder im April / aus dem Jahreslauf eines Flusses / Bilder vom Rand


"... Turian ließ sich nicht davon abhalten in der Oder zu fischen... Mit dem Boot traute er sich dennoch nicht auf den Fluss, wegen der Reiter. Stattdessen fischte er in den Oderlöchern in den Auen.
Die füllen sich,wenn die Oder Hochwasser trägt, vor allem rund um Aurith...

In Aurith und Urad lässt sich nicht nur die große Geschichte nachvollziehen.Hier finden sich auch die kleinen Geschichten derer,
die von den Zeitläufen hierher gespült wurden ".

aus:Uwe Rada: Die Oder

Danke für's Schauen und Lesen : )

Kommentare 12

  • Dietmar Stegmann 18. April 2010, 10:59

    Wenn Grenzen keine Mauern bilden sonder eingemauert werden, dann ist Freiheit angesagt.
    Ein interessantes Foto ist das. Gute Erläuterung.
    LG Dietmar
  • D.Kaden 9. April 2010, 12:06

    @Tina
    Wie kommst du denn dazu : )! Interessiert dich diese deutsch / polnische Gegend? Ich werde mich für das Buch der T.V. gleich einmal interessieren - Danke!
  • D.Kaden 8. April 2010, 21:03

    wie gesagt: grenze ist nicht gleich grenze
  • Jens Leonhardt 8. April 2010, 21:00

    aber irgendwie doch zunehmend ohne Bedeutung :-)
    Leo
  • F A R N S W O R T H 8. April 2010, 20:22

    was hat die welt den von grenzen ?
    es gab zeiten da wußten die menschen nichts von grenzen. grenze ist nicht gleich grenze.politisch gesehen, wären wir sicher ohne grenzen besser dran. grenzen behindert den menschen in seiner entfaltung, geht schon bei der kindererziehung los.
  • D.Kaden 8. April 2010, 19:41

    FARNSWORTH - das klingt sehr absolut.

    Vielleicht denkst du auch an Entgrenzung im Künstlerischen - mit deinen Bildern wagst du ja einiges.

    Das Leben allerdings erlaubt uns die Entgrenzung so absolut nicht, aber das weißt du ja.

    Helga, sagt sogar Not- wendig und fügt gleich zweimal das Wort " manchmal" abfedernd dazu.
    ...

    TINA - du kennst das Buch?
  • F A R N S W O R T H 8. April 2010, 18:58

    nicht nur die grenzen im kopf müssen fallen, nein auch die realen !
    ich hasse grenzen jeglicher art
  • Detlef Schieberle 8. April 2010, 18:50

    Das eingegrenzte Grenzzeichen. Sehr schön gesehen. Und auch so schon doppeldeutig.
    vG Detlef
  • Detlef Hilser 8. April 2010, 18:49

    ... Begrenzung in der Tonne, sieht schick aus.
  • Helga Hack 8. April 2010, 15:54

    Manchmal sind Begrenzungen notwendig. Manchmal.
    Lieben Gruß!
    Helga
  • Sylvia Schulz 8. April 2010, 12:56

    Doris, wunderbar hast Du dieses uns wohlbekannte Motiv fotografiert, Farben und Kontraste gefallen mir, Deine Worte dazu aber auch,
    liebe Grüße Sylvia
  • Wolfgang Keller 8. April 2010, 12:12

    Der Text vermittelt Zeit und Ort. Dadurch wir das Foto noch lebendiger.
    LG Wolfgang