Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Beelitz Heilstätten #9

Beelitz Heilstätten #9

2.016 13

Katrin Peters


World Mitglied, Ahrensburg

Beelitz Heilstätten #9

Die heutige Reha-Klinik.
So wunderschön muss das ganze Gelände einmal ausgesehen haben. Große freundliche Gebäude die auf das Wohl der Patienten abgestimmt waren.

Soweit ich im Internet recherchieren konnte war die Genesung der Patienten wichtig. Nur gesunde Menschen konnten leistungsstark der Gesellschaft dienen und Steuern und Sozialabgaben zahlen. Je gesünder die Gesellschaft, je kostengünstiger war es unterm Strich für den Staat.

Mir erscheint es, dass heute lieber die Krankenkassengebühren angehoben und die Versorgung kostengünstig gehalten wird und nach wenigen Tagen kann man sehen wie man wieder auf die Beine kommt.
Oder missverstehe ich da was!

Kommentare 13

  • Harald Runge 2. März 2008, 17:12

    habe mir Deine Serie angeschaut und muss sagen hast Du gut festgehalten und betextet
    Nur scheint die Heilstätte heute selbst eine Heilung nötig zu haben.
    ODER spiegelt das unser heutiges Gesunheitssytem wieder
    Ein Schelm der böses dabei denkt
    v.G.Harald
  • streetlife 28. Februar 2008, 10:55

    Ich gratuliere zu den tollen Fotos Deiner "Beelitz-Serie"!!!
    LG, Achim
  • Anneli Krämer 25. Februar 2008, 19:03

    Hast ganz recht - auch ich bin 3 Tage nach einer schweren OP nach Hause geschickt worden. Es gibt laut Gesundheitsreform nur wenige Tage bezahlt - egal ob Du dann allein zurecht kommen kannst!

    Ein stimmungsvolles Foto das nichts von dem Leid hinter den Mauern zeigt - aber zum Glück auch Hoffnung auf Genesung bei vielen Patienten.
    vg
    Anneli
  • Hamsterflüsterer 25. Februar 2008, 14:34

    Stimmungsvoll. Man merkt nicht, dass es sich um eine Reha-Klinik handelt.
    Gruß Ariane
  • Christine Ge. 24. Februar 2008, 22:51

    Hier sieht man das schöne Gebäude mal von außen, umgeben von den alten, hohen Bäumen. Ein schönes Foto!
    Gruß Christine
  • Martina Brich 24. Februar 2008, 20:57

    Du verstehst alles richtig....
    habe gerade von jemanden gehört, der nach einem Schädelbasisbruch nach 3 Tagen nach Hause geschickt wurde, da kann man nur sagen....
    das ist ein Armutszeugnis...
    aber hauptsache Du hast die richtige Versicherung...
    lg Martina
  • Katrin Peters 24. Februar 2008, 19:45

    @ Robert, stimmt, aber ich hatte kein anderes.
    Die anderen Aufnahmen waren noch verwackelter bei dem Lüftchen, mit dem ich am letzten Abend kämpfen musste. Aber ich fand diese Bild musste sein, um ein intaktes Gebäude dieser Epoche zu zeigen.
    Gruß Katrin
  • Robert Schlesinger 24. Februar 2008, 18:26

    Verwackelt, aber kommt ganz gut!
  • Ingrid S. 24. Februar 2008, 18:25

    Ich glaube, das könnte so sein. Kaum drin und schon wieder raus (hoffentlich gesund). Da braucht man doch auch keine Balkone und Zeit (zur Genesung) mehr? Egal, das Haus hat was und Deine Aufnahme erst :-)) Klasse. LG Ingrid
  • mARTina sANDer 24. Februar 2008, 18:19

    Wie Recht du hast! Der Mensch sollte im Mittelpunkt stehen, denn mit ihm steht und fällt die Gesellschaft!
    Gruß
    Martina
  • Kai Schmeling 24. Februar 2008, 17:34

    Auch dieses Bild aus der Serie gefällt mir. Mich würde das Bild in SW oder mit minimaler Sättigung interessieren.
  • Franz Burghart 24. Februar 2008, 17:16

    Da missverstehst du gar nichts und kann dir nur beipflichten
    LG Franz
  • Wilhelm H. 24. Februar 2008, 16:59

    Feine Impression, erinnert mich an meinen Zivildienst
    Lieben Gruss
    Wilhelm