Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wilfried Humann


Pro Mitglied, Hofbieber (Rhön)

Bedrückend

Berlin - Bahnhof Friedrichstraße

Dieser Brückenübergang über die Spree im Bahnhof Friedrichstraße hat für mich aufgrund seiner geringen Deckenhöhe und seiner Dunkelheit immer irgend etwas Bedrückendes. Das passt auch zu seiner DDR-Vergangenheit, der Bahnhof Friedrichstraße war der Grenzübertritt von Westberlin nach Ostberlin. Direkt nebenan steht auch der sogenannte Tränenpalast . Auch die Ausstellung dort hat bei mir viele alte Erinnerungen aufgewühlt. Leider hat er für die jüngere Generation heute kaum eine Bedeutung, wie ich bei einer Schulklasse beobachten konnte.

http://www.hdg.de/berlin/traenenpalast/

Kommentare 16

  • André Heidner 19. September 2014, 22:23

    ... ja, wo du recht hast ...industrielles Leben ... VG André
  • Krimhilde. W. 15. September 2014, 13:11

    Ja, dein Titel sagt genaus das, was ich beim ersten Blick dachte. Hier möchte ich nicht durchgehen, es würde mir die Luft zum atmen fehlen.
    Du bringst diese schlimme Stimmung mit deiner großartigen Aufnahme sehr deutlich herüber.
    Liebe Grüße Krimhilde
  • simba44 13. September 2014, 17:52

    Unheimlich ist dieser Brückenübergang, perfekt von dir gezeigt mit guter Info.
    LG simba44
  • pefö 13. September 2014, 13:45

    Vorschlag (keine Kritik): Schneid von dem Bild unten noch vier Stufen ab, dann wird es richtig bedrückend,
    Gruß Peter
  • enner aus de palz 11. September 2014, 20:19

    Suuuper von dir umgesetzt.
    LG Rainer
  • Urs (Viktor) 11. September 2014, 14:25

    Die Treppe wirkt irgendwie abschreckend. Ich kenne mich zwar nicht so gut aus in Berlin, war erst einmal dort, aber trotzdem kann ich mir die Stimmung sehr gut vorstellen - in kaum einer Stadt ist Geschichte so gut spürbar wie dort.
    Eindrückliche Aufnahme!
    lg Urs
  • W.Brand 11. September 2014, 9:51

    Du hast sehr gut die bedrückende Stimmung eingefangen.
    VG. Willio
  • Silkepixel 10. September 2014, 23:11

    Ja, die Perspektive ist richtig,
    das sieht wirklich sehr bedrückend aus.

    LG Silke
  • gerda schmid 10. September 2014, 22:50

    Die bedrückende Stimmung kommt für dich auch von den vielen, dicken, grauen Stahlträgern. Es sieht wirklich etwas beklemmend aus.
    LG Gerda
  • Laufmann-ml194 10. September 2014, 20:41

    das hättest Du auch etwas offener gestalten können,
    wenn´s bedrückt
    :-)
    nein, das ist glänzende Verdichtung einer eh vorhandenen Aussage
    vfg Markus ml194
  • Markus 4 10. September 2014, 20:11

    Deine geschilderten Eindrücke empfinde ich immer genauso im KZ Dachau. Aber auch dort wollen sich viele Jüngere der Vergangenheit nicht stellen
    Habedieehre
    Markus
  • gud run 10. September 2014, 19:40

    Müsstest Du mal in die dortige Lokalzeitung setzen, vielleicht wird es ihnen dann deutlicher vor die Nase, vielmehr Augen gesetzt, denn besser kann man es nicht zeigen !!!

    HG GU ;-))

  • MichaS. 10. September 2014, 19:22

    Du hast die Stimmung super getroffen. Ich würde abends da nicht unbedingt alleine rumlaufen wollen.
    LG Michaela
  • Mario Hallbauer 10. September 2014, 19:12

    Der Name ist Programm !
    LG Mario
  • Fotofroggy 10. September 2014, 17:27

    Die Brücke ist wirklich gruselig. Dunkel, schmutzig, es stinkt und es sitzen Obdachlose an diesem Ort. Den Tränenpalast kenne ich noch von Besuchen in Ostberlin. Als ich im Januar dort war und durch den engen Abfertigungsraum ging war mir genauso schlecht wie früher.
    Gutes Foto.
    LG Barbara