Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter Roland


Pro Mitglied, Schwelm

Bedeutende Zeitgenossen

Detail des monumentalen Reiterstandbildes Friedrichs des Großen, von den Berlinern auch kurz „der alte Fritz“ genannt. Das Reiterstandbildsteht am Ende des Lindenforums auf dem Mittelstreifen der Straße "Unter den Linden" im historischen Zentrum von Berlin, östlich des Brandenburger Tores.
·
Der Auftrag zum Entwurf eines Großdenkmals für den preußischen Herrscher wurde am 29. Februar 1836 vergeben.

Das Modell eines monumentalen Reiterstandbilds Friedrichs des Großen auf einem geschmückten Postament, das den Herrscher gleichzeitig als volkstümliche Persönlichkeit darstellt, fand die Zustimmung einer eigens gegründeten Regierungskommission. Diese traf auch die Auswahl und Anordnung der Persönlichkeiten, die im Sockelbereich neben allegorischen Figuren verewigt werden sollten. Das waren vor allem bedeutende Zeitgenossen der Ära Friedrichs des Großen wie seine Generäle und Geistesgrößen jener Zeit wie Kant oder Lessing. Insgesamt sind hier 74 Männer dargestellt, davon 21 als lebensgroße Vollplastiken.
1851 waren alle Teile, Nebenfiguren und Reliefs gegossen und wurden noch vor der Zusammenfügung ausgestellt. – Am 31. Mai 1851 wurde das Monument schließlich feierlich enthüllt.

Fotografiert mit Leica V-Lux 1.

Kommentare 9

Informationen

Sektion
Klicks 405
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera V-LUX 1
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 14.6 mm
ISO 100