Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
+++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung

+++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung

Martin Rodan


World Mitglied, Neustadt am Rübenberge

+++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung abgebrochen +++ Bearbeitung

Das sollte eigentlich mein Beitrag zum laufenden Digiart-Challenge XXVI werden, welcher sich mit dem Thema "SPACE" beschäftigt:
http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=11&i=218254&t=218254

Wer kennt nicht die Situation, wenn man stundenlang an einem Bild herumgedoktert hat und sich irgendwie kein AHA-Erlebnis einstellen will ?

Alles dreht sich im Kreis und es zeichnet sich kein wirklicher Fortschritt ab.
Darum weg damit und darauf hoffen, dass einen ein neuer Einfall aus dem Tal der Trübsinnigkeit reißt !!!

Warum hat der Töffel es dann überhaupt hochgeladen ???
Ich weiß es nicht, vielleicht zur Abschreckung,
oder auf der Suche nach tröstenden Worten von Leuten denen es auch (ständig) so geht !?

Aber auch solche Dinge passieren ;-)

Gruß - Martin

Kommentare 21

  • Janne Jahny 11. Mai 2009, 2:40

    Wieso muss denn ein Composing immer einer bestimmten Idee entsprechen.
    Man könnte sich doch auch in einen inneren "Raum" begeben und einfach loslegen. Immer dem Gefühl nach.
    So wie Melli. Zum Schluss noch ein kleines Raumschiffchen drauf und schon entspricht es dem Thema.

    Zu deinem Bild, Martin, sag ich nur eins:
    Fishing for Compliments ............. und die sollst du haben. Ich finds in vielerlei Hinsicht gelungen, auch wenn du nicht zufrieden bist............. es hat "Raum"-Qualität.
    LG
    LG

  • Martin Rodan 10. Mai 2009, 21:31

    Die Gedankenrichtung stimmt schon ;-)

    Die Challenge-Vorgabe ist "SPACE",
    daraus interpretiere ich "Weltraum, Sterne, Raumschiffe usw."
    Sterne haben von fern betrachtet eine Kugelform.
    Was hat noch eine Kugelform ???
    Billiardkugeln !!!
    Wo spielt man Billiard ???
    Die Jugendlichen in der Hosentasche, die Erwachsenen auf einen Billiardtisch !!!
    Also war eine Idee geboren, die Umsetzung ist aus Platz und Perspektivgründen gescheitert.

    Der Beobachter sitzt in einem Raumschiffcockpit, sein Raumschiff ist ein Teil eines Verbandes (Gruppe), welcher sich dem Planeten nähert.
    Der Ti/Tie ist das Raumschiff schlechthin, jeder kennt es und es ist recht frei verfügbar.
    An Alternativen mangelt es, genau wie es an Planeten und Mondansichten mangelt, also verwendet man jene, die zu Gebote stehen.
    Und so taucht ein Ti/Tie in der Montage auf ;-)
  • Master of Fantasy 10. Mai 2009, 21:11

    Wenn ich mir den Ti-Fighter aus Deiner Fotoarbeit einmal herausdenke habe ich bisher folgende Fantasie:
    Es sieht für mich so aus als wenn hier der liebe Gott persönlich eine Runde space-planeten-pool-billard spielt und so eine Planetenkugel nach der anderen in die Ecken spielt - ins Loch versenkt ;-))
    Vielleicht stimmt ja die Richtung Deiner Fantasien - nur der Ti-Fighter ist Dir irgenwie dazwischen bzw. in die Quere gekommen ?! niemand weiß das so genau.

    NS:
    Du arbeitest mit dem Poolbillard-Tisch, den Planeten und nun baust Du, stellvertretend für das gesamte Starwars Universum, zusätzlich den Ti-Fighter ein. Für mich scheint diese Geschichte ein wenig überladen.
  • Martin Rodan 10. Mai 2009, 20:57

    Du hast recht mit Deinen Aussagen,
    Der "Schafende" kann nach der Veröffentlichung den Fortgang der Interpretation(en) kaum noch steuern.

    Technisch gesehen, können alle ihren Bildschirm kalibrieren, so dass alle das gleiche Bild vor Augen haben.
    Da das aber bei Individuellen Persönlichkeiten nicht möglich ist, macht sich jeder Betrachter sein eigenes Bild.
    Persönlich bin ich mit dem oben gezeigten Ergebnis immer noch nicht zufrieden, verwundere mich deshalb über die Zustimmung, die ich dafür bekomme.

    Vielleicht sollte ich mal meinen Papierkorb hochladen ???

    Gruß - Martin
  • Master of Fantasy 10. Mai 2009, 20:43

    ""Schwierig ist es auch, dem Betrachter zu vermitteln, was man überhaupt zeigen möchte""

    Martin - eine spannende Aussage die ich aber so nicht widerspruchlos mit Dir teile. Ich spreche einmal kurz die "Fettecke" von Beuys an. Ich wage kühn zu behaupten das Beuys im Moment - bei der Erschaffung dieses fragwürdigen Kunstwerkes - auch nicht wirklich wusste was er da für den Betrachter bastelt, mit welchen Sinnzweck!!

    Oftmals ergibt sich der Sinn eines Kunstwerkes, ob es nun ein Objekt oder ein FotoKUNSTwerk ist, rein aus der Interpretation des Betrachters und Kritikers!

    Ich habe schon oft gelesen bzw. gehört das der Erschaffer seiner Kunstwerke oftmals erstaunt war was der Kritiker bzw. Betrachter alles in seinen Kunstobjekten oder Fotografien so sieht - so reininterpretiert! Die Erschaffer haben über die Fantasien der Anderen nur noch Bauklötze staunen können.

    Ich meine mit meiner Aussage abschließend!
    Wenn man an einem Foto bastelt und es gefällt - auch wenn einzelfallweise der Sinn noch nicht erkennbar oder absolut festgelegt ist, was solls!

    Dem Betrachter vorführen und schauen was passiert!
    Es kann doch auch diesen Positiv-Effekt haben, selber über den Sinn Anderer erstaunt zu sein - was diese in der eigenen Fotoarbeit so alles "sehen" !?
    Gruß, Wolfgang

  • Martin Rodan 10. Mai 2009, 20:00

    Tja, manche Sachen sind einfach noch zu schwierig, als das man sie so montieren kann, wie man es sich vorgestellt hat.
    Bleibt zu hoffen, dass sich das noch beizeiten gibt ;-)
    und nicht zur Gewohnheit wird.

    Man schaut natürlich insgeheim auch auf die anderen Einsendungen und versucht abzuwägen, ob man dagegen bestehen könnte.
    Für mich ist zu diesem Zeitpunkt dieses Bild, dass Maß der Dinge:

    Wie soll man das toppen, oder da auch nur mithalten können ???

    Schwierig ist es auch, dem Betrachter zu vermitteln, was man überhaupt zeigen möchte.
    Wenn man sich selber stundenlang mit einem Bild beschäftigt, weiß man ja, was da passiert.
    Bei den abertausenden FC-Bildern muss so ein Bild in wenigen Augenblicken die Aufmerksamkeit auf sich lenken, ansonsten verschwindet es im Orkus.
  • Hirsi 10. Mai 2009, 19:29

    Das passiert doch uns allen öfters mal, dass wir ein Bild gegen den Eisberg fahren und dieses mir Sack und Pack in die Tiefe saust. Manchmal schaffen es auch ein paar Bildteile ins Rettungsboot und kommen so ungeschoren davon oder tauchen hier oder dort plötzlich und hinterhältig wieder auf ;-))
    Und - so schlecht finde ich das Bild nun auch wieder nicht. Die Idee dahinter ist jedenfalls schlicht genial.
    Wie immer du dich auch entscheidest, R.I.P.
    Gruss Hirsi
  • Martin Rodan 9. Mai 2009, 23:54

    Wie immer, wenn es mal schwierig wird ;-)

    Gruß in die "Hauptstadt" der Rübenberger Grafschaft ;-)

    Martin
  • Oliver Seitz 9. Mai 2009, 23:48

    Na, dann hier mal ein dicker Trost: AHA! - habe ich gedacht, da hat der Martin mal wieder aufgegeben *duckundwech*

    Oliver
  • Martin Rodan 9. Mai 2009, 23:43

    @neo
    Na ja, so etwa zehn- bis zwanzigtausend sollten es schon sein.
    Alles was nach fünf Tagen noch darunter liegt ist durchgefallen ;-)

    Aber Du kennst doch die Abläufe beim Voting, die PROs geben ihre Meinung offen kund, müssen aber durch stetige Anmerkungen geschmiert werden.
    Die SKIPper sind wenigstens ehrlich und die CONTRAS schießen Dich aus dem Schutze ihrer Verborgenheit ab.
    Es sei denn sie haben einen gewissen Ruf erworben und müssen diesen untermauern ;-)

    Nein, dass muss nicht sein

    Gruß - Martin
  • Neo Art 9. Mai 2009, 23:23

    wat issn deine mindestklickzahl ? ;o)
  • Martin Rodan 9. Mai 2009, 21:31

    Das mit Gallerien lasst mal lieber sein, in meinen jetzigen "Normalzustand" möchte ich mich nicht in die Hände des Nikon-Kämpfers begeben.

    Wie soll ich es auch mit meinem Gewissen ausmachen, dass es ein Bild, welches ich in den Abfall werfen wollte, es ins Voting geschafft hätte,
    wogegen meine persönlichen Favoriten noch nicht einmal die Mindest-Klickzahl erreichen ???

    Aber Dank Eurer Aufmunterungen habe ich sprichwörtlich eine neue Idee im Auge ;-)))
    DANKE

    Gruß - Martin
  • Master of Fantasy 9. Mai 2009, 21:19

    Hauptsache ist doch ! - Du bist erst einmal raus aus dem Raum des Trübsinns! Wieder an der frischen Luft - kräftig durchatmen und weiter geht`s, an das Digart_KUNST_handwerk. VG, niemand 456

    NS: Ich bin dafür das wir ALLE Martins fotoKUNSTwerk für die Gallerie vorschlagen ?! wie sieht`s damit aus !??
  • Martin Rodan 9. Mai 2009, 21:05

    @neo

    Nein, dieses Bild wird nicht weiter "entwickelt", ursprünglich wollte ich es in diesem Zustand ja überhaupt nicht hochladen, dann siegte aber die Neugier darüber, ob es anderen Usern genauso geht ;-)

    Leider bin ich kein Olaf, denn meine EBV-Grenzen sind noch ziemlich eng gesteckt ;-)))

    Gruß - Martin
  • Neo Art 9. Mai 2009, 20:56

    wie ... "bearbeitung abgebrochen" ? ... gehts noch weiter ?? ;o)

    space balls fällt mir dazu ein *fg

    lg neo

    ps: mir geht es mit 99% meiner bilder so ... ick lad sie aber trotzdem hoch ;o))