Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Bayer Stammwerk in Wuppertal

Bayer Stammwerk in Wuppertal

724 3

Jörg Refflinghaus


Free Mitglied, Wuppertal

Bayer Stammwerk in Wuppertal

Das Bayer Stammwerk in Wuppertal-Elberfeld - hier wurden vom Aspirin über die Sulfunamide ( Chemotherapie - Domagk- Nobelpreis )bis hin zum Heroin ein Großteil der wichtigsten Medikamente der Medizingeschichte erfunden und produziert. In den ersten 50 Jahren
gab es nur den Firmensitz in Wuppertal, da Wuppertal aber schon damals weit über 400.000 Einwohner hatte und durch die Tallage wenig Platz zur Expansion blieb, wich man nach Wießdorf aus, das wirklich ein Wiesendorf mit gerade 2000 Einwohnern war. Heute heißt das Städtchen Leverkusen und hat ca. 150.000 Einwohner während Wuppertal immer noch fast 400.000 Einwohner zählt.
In einem der größten Pharma-Forschungszentren der Welt werden bei Bayer in Wuppertal nach wie vor die Medikamente erfunden. Leverkusen wird also völlig überbewertet während Wuppertal als ältestes großes Industrie-Zentrum Kontinental-Europas kaum entsprechende Wahrnehmung findet. Das sollte sich endlich wieder ändern. - Nikon D50 -

Kommentare 3

  • Ernst Landgrebe 28. September 2005, 14:36

    Aus dieser Perspektive sehen wir hoffentlich noch weitere Bilder.
  • Jörg Refflinghaus 28. September 2005, 5:38

    Heroin wurde ursprünglich als Beruhigungsmittel von Bayer verkauft und galt zunächst als legales Medikament. Das Foto wurde vom Führerstand der Schwebebahn aus gemacht - deswegen die eigentümliche aber wie ich finde interessante Perspektive.
  • Ernst Landgrebe 28. September 2005, 1:34

    Gilt Heroin als Medikament? Ein bissel ist ein Durcheinander auf Deinem Photo. Irgendwie ist mehr Schwebebahn als Bayer zu sehen, ist ja auch das interessantere Bauwerk.