Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

D.R. Dark


Free Mitglied, Aachen

Bauer & Schaurte

Verwaltungsgebäude der ehemaligen Schraubenfabrik Bauer & Schaurte, vormals Funcke & Hueck in Hagen (Westf.)
Die Firma wurde insbesondere durch die unter dem Markennamen INBUS (INnensechskant Bauer Und Schaurte) vertriebenen Schrauben bekannt.
Die etwa am Zusammenfluss von Ennepe und Volme gelegenen Gebäude wurden vor einigen Jahren grösstenteils abgerissen.
Technik:
Hasselblad 2000 FC/M, Zeiss Distagon 40/4.0, Scan vom SW-Negativ
http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-BauerSchaurte-de.html

Kommentare 11

  • pottfotograf. 24. März 2015, 20:14

    Gute Blickführung, die Augen wandern über die schöne Holzbrücke hinüber zum Portal. Gefällt mir!
    Gruß, der pottfotograf
  • westfalenhuette punkt de 24. Juli 2006, 10:36

    Ja, lasst uns alle andere Himmel einsetzen. Dann kann man sich das mit der Lichtstimmung vor Ort und so auch endlich alles sparen.
  • fotoralf.be 23. Juli 2006, 22:09

    aha. deutlich augenfreundlicher. vielleicht ein hauch mehr kontrast, aber das ist geschmacksache.

    himmel einsetzen... ts, ts, ts...

    ralf
  • D.R. Dark 23. Juli 2006, 21:36

    Danke für Eure Anmerkungen. Scheinbar ist mir die Hitze auf die Augen geschlagen ;-)
    Hab nochmal einen neuen Scan auf meine Homepage hochgeladen:
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-BauerSchaurte-BW-42-11-19.08.2001-de.html
    Die neue Version ist im Gegensatz zu dieser hier nicht vollständig entzerrt.
    "Himmel einsetzen" hab ich früher mal als Deryk Gardener gemacht ;-)
    Gruss Harald
  • fotoralf.be 23. Juli 2006, 20:27

    leute, das *ist* entzerrt, und zwar komplett. da kann man mal sehen, wie grotesk sowas aussehen kann.

    aus der nähe fotografierte gebäude wirken dabei extrem kopflastig. aber wenn es doch der reinen lehre dient... ;-)

    ralf
  • Renate vB 23. Juli 2006, 13:38

    Ich würde einen anderen Himmel einsetzen und ein
    wenig weichzeichnen.
    Vom Motiv finde ich das Bild gelungen.
    Gruß Renate
  • Christiane B. 22. Juli 2006, 22:47

    die kontraste gefallen mir gut bei diesem bild. ist auch mal ne abwechslung.
    etwas "entzerren" würde ich jedoch auch bevorzugen. mag sein, daß hier alle senkrechten linien exakt senkrecht sind, aber da das gegen das menschliche sehen geht, sieht es unnatürlich aus. ein klein wenig dürfen die linien nach oben hin zusammenlaufen, um einen natürlicheren eindruck abzugeben.
    trotzdem:
    das bild gefällt mir sehr.
  • D.R. Dark 22. Juli 2006, 21:37

    Also, entzerren ist m.E. nicht nötig. Kamera stand horizontal und ich sehe auch keine stürzenden Linien.
    Die extremen Kontraste ergeben sich teilweise auch daraus, dass das ein uralter Scan (300 dpi) vom 6x6 Negativ ist. Hab ich mal als "neuen Subjektivismus" durchgehen lassen ;-)
    Ich werde gelegentlich mal einen neuen Scan machen - dann wieder klassisch langweilig :-)
    Gruss Harald
  • Martin. Stanislawski 22. Juli 2006, 21:35

    also für mich zuviel bearbeitet . hab schon um einiges bessere bilder von dir gesehen , nicht ganz mein fall.
    gruss martin
  • Roger Koch 22. Juli 2006, 20:59

    interessante kontraste.
    und noch interessanter das gebäude.
    ich finde es passt. auch wenn es ein bisserl weicher
    sein könnte.
    hat was düsteres und passt insgesamt zur stimmung des motivs
  • Felix B. 22. Juli 2006, 19:40

    Also ich finde die Kontraste schon sehr extrem.
    Entzerren wäre evtl. auch mal nicht schlecht oder wirkt es nur so???
    Motiv und Bildaufbau sind aus meiner sicht trotzdem gut!

    lg felix