Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Barbarossa in Hamburg...

...an der Brooksbrücke
Friedrich I., wegen seines rötlichen Bartes Barbarossa genannt, 1122-1190, aus dem Hause der Staufer, wurde 1155 Kaiser des heiligen römischen Reiches deutscher Nationen. Er verfolgte zeitlebens die Politik der Wiedererstarkung kaiserlich-zentraler Machtstrukturen. Als ihm sein welfischer Vetter Heinrich der Löwe die politische Gefolgschaft verweigerte, kam es zum Bruch der Beiden und vermutlich um dessen Macht zu schwächen, gewährte Barbarossa 1189 Hamburg die Zoll- und Handelsfreiheit. Die Hamburger nahmen diese kaiserlichen Privilegien und die Abwesenheit des lokalen Fürsten, des Schauenburger Grafen Adolf III., der sich mit dem Kaiser auf den für Barbarossa tödlich verlaufenden Kreuzzug begeben hatte, zum Anlaß, die bischöfliche Altstadt und die gräfliche Neustadt zu vereinen und einen neuen Hafen zu bauen. Hierauf bezieht sich der jährlich gefeierte Hafengeburtstag....(Inschrift der an der Brücke befestigten Tafel)

EOS 40D
ISO 100
f 7,1
1/160 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
95 mm (152 mm KB)

Kommentare 6

Informationen

Sektion
Ordner Hamburg
Klicks 225
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 95.0 mm
ISO 100