Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Engelbert Mecke


Free Mitglied, Itzehoe

Band

Anaglyph für Rot/Blau-Brille

Kommentare 5

  • Engelbert Mecke 24. Februar 2003, 19:28

    Hubert... ich sehe die Schatten auch und ich hab schon versucht es so hinzudrehen, das sie nicht auffallen. Das es letztendlich ein Brillenproblem ist, habe ich mir schon gedacht. Andererseits bin ich aber auch schon daran gewöhnt, das die Bilder hier nicht ganz optimal rüber kommen. Ich werde trotzdem nichts unversucht lassen und deinem Hinweis gerne folgen. Gruss Engelbert
  • Hubert Becker 24. Februar 2003, 17:20

    Hallo Engelbert!
    hast dir wohl auch mal ne schöpferische Pause gegönnt. Ich gestehe, ich war schon ein bisschen auf *turkey* nach deinen Bildern voller Leben. Gute Idee, gut getroffen. (Und das plastische Speckröllchen ist wirklich ein Gedicht ;-)) Nun kommt natürlich mein obligates *da seh ich aber Schattenbilder im Hintergrund*. Das liegt, so habe ich kürzlich gelernt, tatsächlich nicht an Aufnahme- oder Rahmungsfehlern sondern es liegt daran, dass das rote Glas der Anaglyphenbrillen das Blau bzw Cyan auf dem Monitor nicht komplett eliminieren kann. Mit Farbkorrekturen soll das aber nachträglich möglich sein (Kannst du hier nachlesen http://anabuilder.free.fr/Anadeghost/AnaGhost1EN.html ) Solche sogenannten Ghosts tauchen nur an stark kontrastierten Rändern auf. Das ist halt der Vorteil der freien Betrachtungsmethode. Auch bei der Raumbilddiaprojektion mit Polfiltern treten keine Ghosts auf.
    Ich hab mir jetzt tatsächlich die Stereoskopiebibel, den Kuhn, gekauft. Puh, ne Menge Theorie!!!
    Gruß
    Hubert
  • Steffen S. 24. Februar 2003, 8:38

    Mist, hab' mal wieder keine Brille hier !

    LGS