Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.679 23

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Baikal...

Sibirische Impressionen
~~~
Diese Aufnahme entstand während der Fahrt mit der Bahn von Ulan Ude nach Irkutsk auf den Schienen der Transsibirischen Eisenbahn.

Den Anwohnern ist er heilig und nie würden sie ihn einen See nennen.
Baikal ist ein reicher Mann, so geht die Sage. Er hat 336 Söhne(Zuflüsse) die seinen Reichtum vermehren. Aber er hat nur eine Tochter, das ist die Angara. Ihre Mitgift (Abfluß) ist groß und sie verschwindet zu ihrem Verlobten Jennisei und sie ziehen zum Eismeer.

Der Baikal hat doppelt soviel Wasser wie die Ostsee und es ist alles Trinkwasser. Es ist das Trinkwasser in der Baikalregion. Aber der Mineralgehalt des Wassers ist sehr niedrig. Fast wie bei destilliertem Wasser. Zu Sowjetzeiten wurde durch das Gesundheitssystem kostenlos Mineraltabletten an die Bevölkerung gegeben. Heute müssen die Menschen diese Dinge kaufen und manche können es sich nicht leisten.
Die Folgen sind schwerwiegend.
Das Wasser löst diese Minerale aus den Körpern. Osteoporose bereits in jungen Jahren ist die Folge.
Inzwischen ist das Problem erkannt und man arbeitet daran.

Kommentare 23

  • Iwo Deibert 2. Dezember 2005, 19:08

    Das mit dem Wasser wusst ich gar nicht ...
    sehr interessant...

    hab mal wieder was ausgekramt...
    just a try
    just a try
    Iwo Deibert
  • Jürgen Wagner 29. August 2005, 0:11

    Sehr schöne Stimmung. Danke für die Infos!
    Grüße, Jürgen
  • Joachim Kretschmer 26. August 2005, 12:51

    . . . ein herrlicher Blick und sehr interessant ist Deine Ausführung . . . erstaunlich. Ähnliches ist mir noch nicht zu Ohren gekommen . . Danke.
    Viele Grüße, Joachim.
  • Edeltraud Vinckx 26. August 2005, 9:48

    traumhaft schön die endlose Weite...herrlich auch durch die Spiegelung der Wolken...eine ganz feine Aufnahme die Lust aufs Reisen macht...
    lg edeltraud
  • andi v. 24. August 2005, 20:42

    schönes Bild - finde die Stimmung am See ganz toll.
    danke für die interessanten Hintergrundinfos.
    lg andi
  • Hans-Peter Hein 24. August 2005, 19:35

    die Farbe des Wassers mit den Spiegelungen der Wolken ist sehr schön. Eine gelungene Aufnahme.
    lg Hans-Peter
  • Ingolf Gania 24. August 2005, 18:52

    Schönes Bild, gefällt mir sehr gut.
    Gruß Ingolf
  • T K 24. August 2005, 17:00

    Ein schönes Bild, die Info rundet es gut ab
    gefällt mir, kannst so weitermachen ;-)
    vg
    thomas
  • Gerda S. 24. August 2005, 12:02

    HERRRLICH, wunderschön und ganz phantastisch festgehalten Manfred! Die dunkle Seite der Gegend kenne ich auch. Erleben möchte ich diese Weite ebenfalls gerne mal. Gruss Gerda
  • Dieter Craasmann 24. August 2005, 10:37

    Hallo Manfred, hast ja eine interessante Reise hinter Dir, aber während der Bahnfahrt gab es wohl keine Pilze zu sehen. (:-}
    Aber wie man sieht herrliche Landschaften mit sehr viel Weite.
    Gruß Dieter

    NS: Nach der langen Auszeit muß ich mich erst einmal wieder einleben.
  • Suse Rebehn 24. August 2005, 10:29

    Eine wunderschöne Aufnahme und ein hoch interessanter Text!! LG Suse
  • FotoAspekte 24. August 2005, 10:07

    wunderschöne Aufnahme mit tollen Farben!
    LG Hajo
  • Conny Wermke 24. August 2005, 9:10

    OBwohl aus dem Zug..ist doch ein gelungener Eindruck..und sehr interessante Infos dazu..

    LG Conny
  • Manfred Bartels 24. August 2005, 8:59

    @Dirk.
    Diese Aufnahme entstand aus dem fahrenden Zug.
    Ich hatte mir gerade wieder heißes Wasser aus dem Samowar geholt für meine Instantkartoffeln als dieser herrliche Blick auf den See frei wurde.
    Gegrillt haben wir an anderen Stellen.
    Teezeit am Baikal
    Teezeit am Baikal
    Manfred Bartels
    Gruß Manfred
  • Dirk Feldheim 24. August 2005, 8:50

    Schöne Aufnahme!
    Mir gefällt vor allem, daß Du mit den fiesen Kontrasten klar gekommen bist.
    Meist wirkt der Himmel recht flau, wenn die Sonne erst mal raus ist.
    Und die kommt schlagartig hervor.
    Schönes sattes Grün.

    Mmmhhh, wo ist den der Grill?
    Das lädt doch richtig zum Verweilen ein.

    LG
    Dirk