Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Woman of Dark Desires


Basic Mitglied, irgendwo im Nirgendwo

Kommentare 30

  • Herberts Feelings 30. Juni 2017, 13:25

    ...gefällt mir sehr, danke für die anregung. LG Herbert
  • Ilona Heinrich 22. Juni 2017, 15:50

    berührend ...
    lg
  • Renate Wasinger 19. Juni 2017, 15:57

    famos ...
    lg renate
  • rabenblick 19. Juni 2017, 15:00

    fast unerträglich...
  • Peter Schwindt 18. Juni 2017, 21:55

    zum Weinen schön
  • Maria Frodl 18. Juni 2017, 18:30

    eine ganz tolle serie!!
  • Hörbie40 18. Juni 2017, 16:24

    Auch eine sehr interessante Variante. LGH
  • Uwe Rothuysen 18. Juni 2017, 14:09

    Anette hat es gut zusammengefasst.
    Ich kann da nur noch sagen ...
    Wunderschön!
    -- lg uwe
  • Diana von Bohlen 18. Juni 2017, 12:40

    Spieglein..Spieglein,...

    es ist niemand da, für den ich die Schönste im ganzen Land sein will !

    feine Melancholie !

    KLASSE !

    LG Diana
  • Manfred Schneider 18. Juni 2017, 11:33

    So was von gut !!!
    lg manfred
  • DorotheH 18. Juni 2017, 10:25

    Klasse !!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Erhard Nielk 18. Juni 2017, 7:45

    ...der nachdenkliche blick in die ferne auf deinem lieblingsplatz ;-))
    gefällt mir deine serie...lg erhard
  • Fotomama 17. Juni 2017, 15:11

    Der Schnitt hat was. Die Bearbeitung, die glaube ich einiges an Zivilisation entfernt hat, auch. Das hier ist total einsam und hat ein „bis zum Horizont“ Feeling. Gerade die Helligkeit, die am Horizont merklich zunimmt, zieht den Blick dort hin. Der Sessel steht fast versunken und der Spiegel liegt vergessen daneben. Auch die Szenerie hat was. Immer noch einsam aber hier habe ich das Gefühl, die letzten Boten von Zivilisation werden zurück gelassen. Der Weg führt in die Natur, die Weite. Lässt hier auch eine positive Interpretation in Richtung Aufbruch zu.
    Ich arbeite ja gerade an einer Reihe zum Thema „Aufbruch“ mit Naturbildern. Vielleicht kann ich hier was für die Reihe raus ziehen. Mein Kopfkino arbeitet gerade schon ;-) Und wie das immer so ist: Man wird dein Bild wahrscheinlich nicht wiedererkennen. Aber danke für die Inspiration.
    Gruß, Anette
  • barschblende 17. Juni 2017, 14:34

    Den gegenständlichen Alltag beiseite lassen und eins werden mit der Natur.
    Extrem gut.
    LG Volker
  • verocain 17. Juni 2017, 13:12

    Ebenso wie das im Voting !
    Herausragend !

Informationen

Sektionen
Ordner Monochrome
Klicks 411
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ILCE-7M2
Objektiv 35mm F1.4
Blende 9
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 35.0 mm
ISO 400

Öffentliche Favoriten