Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
267 3

Nicole Frischlich


Basic Mitglied, Recklinghausen

Babe

Babe

Unterm Dickicht lag sie starr.
Gefunden hatte sie ein Niemand.
Fragen malten viele Gesichter an.
Antworten huschten unerkannt hinweg.
Die Zartheit kämpfte ohne Sieg
in ihrem Blut ertrunken.

Jeden Tag ging sie den Gang
durchweg in größter Anmut.
Geschmeidig und stets unerkannt
verblieb sie in ihrem letzten Lebensatem
blass und unbekannt!

Er sah sie jeden Tag.
Gefangen in größtem Verlangen.
Alle Gedanken schrieben Bücher.
Immer neu mit jedem Augenblick.
Seine Blicke umfassten ihre Gestalt,
kopierten die Farbe ihrer Augen.

Jeden Tag ging sie den Weg,
entlang mit langen Beinen.
Geschmeidig und stets unerkannt
verrucht, die Blicke in ihrem Rücken
blass und unbemerkt!

Er spürte sie jeden Tag,
übermannt durch größte Gier.
Jeder Moment vermittelte ihm Klarheit.
Seine Augen umschlossen ihre Haare,
wie sie wehten lose im zarten Wind
im Zauber unendlicher Phantasien.

Unterm Dickicht lag sie starr.
Gefunden hatte sie ein Niemand.
Nicht weit entfernt hat er gestanden.
Höchster Genuss war ihm entglitten.
Er, der Polizist im Städtchen,
der dirigiert die Menschenschar!

(nifri)

Kommentare 3