Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.242 2

grossws


Free Mitglied, Köln

b-IONIC Airfish

Anaglyphenbild mit rot-cyan-Brille ansehen

RBT-Gespann NIKON P5000

Auftaktveranstaltung der "Highlights der Physik 2009" mit TV-Moderator Ranga Yogeshwar ("Quarks & Co") am 20.9.2009 im Kölner Gürzenich


Bionische Raffinesse trifft in diesem Flugkörper auf ungewöhnliche Antriebsformen, welche ursprünglich für den Weltraum konzipiert wurden. Dabei leitet sich die strömungsoptimierte pneumatische Struktur vom Pinguin ab.
Der neuartige bionische Plasmawellenantrieb in den Stummelflügeln ahmt ohne bewegte Teile vereinfacht den mechanischen Schlagflügelantrieb von Vögeln nach. Im Heck wirkt das klassische Prinzip des Ionenstrahlantriebs, das mit luftionisierenden hohen Gleichspannungsfeldern arbeitet. Die beschleunigten Luftionen erzeugen dabei einen Ionenwind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 m/s.
Zukünftige Einsatzmöglichkeiten für atmosphärische Ionenantriebe liegen aber nicht schwerpunktmäßig auf dem Erzielen einer Vortriebskraft, sondern vielmehr in den Gebieten der Widerstandsreduktion und Widerstandsaufhebung

Technische Jnfo aus dem Hause FESTO

Kommentare 2

  • Silke Haaf 22. Oktober 2009, 20:48

    Die Spiegelungen gefallen mir!

    Die Geister leider nicht ganz so...aber da kann man wenig machen, außer eine zweite Brille nehmen...;-)
    Gruß von Silke
  • Tiefenrausch 19. Oktober 2009, 22:28

    auf jeden Fall eine interessante Aufnahme.
    Die Geister die durch die starken Kontraste entstehen konnte ich erstaunlicherweise mit einer zweiten Brille die ich davorhielt zähmen - hab das schon öfter probiert das hilft fast immer.

    Servus vom Werner