Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
AVIGNON-Montfavet (84 Vaucluse), Église Notre-Dame-de-Bon-Repos

AVIGNON-Montfavet (84 Vaucluse), Église Notre-Dame-de-Bon-Repos

861 1

Uwe Welz


Free Mitglied, Kaiserslautern

AVIGNON-Montfavet (84 Vaucluse), Église Notre-Dame-de-Bon-Repos

Diesen etwas älteren Scan eines noch älteren Archivbilds von 1993 habe ich heute eher zufällig fertig bearbeitet. Aufgenommen mit Nikon F3 HP und 1:3,5/28mm PC-Nikkor vom Stativ. Das Filmmaterial dürfte ein Agfa RSX100 gewesen sein. Der Scanner ist ein Minolta Dimâge Elite F-2900, die Software ist Vuescan. Leider hatte ich nur ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung, so dass die Standpunktwahl (und die zu bescheidene Menge der gemachten Bilder) mich heute nicht ganz überzeugt . Vielleicht war aber auch eine Stütze im Weg und es ging nicht besser. Die Wärme des Bildeindrucks habe ich auch so in Erinnerung, bestimmt durch den in der Region vorkommenden gelben Kalkstein.

Die Prioratskirche ist in der Provence der vielleicht eleganteste gotische Vertreter der hier sehr verbreiteten einschiffigen Saalkirche mit Seitenkapellen und eingezogenem, niedrigerem Chorpolygon. Die gesamte Anlage wurde in einer auffallend kurzen Bauzeit realisiert – 1342 stiftete der Kardinal Bertrand de Montfavet († 1343) testamentarisch ein Priorat mit Augustinerstiftsherren aus dem Kloster Saint-Ruf in Avignon, 1347 war der Komplex vollendet. Die Ausführung oblag Bertrand und Pierre Folcoaud aus Avignon. Vom westlich an die Kirche anschließenden befestigten Kloster blieben wesentliche Teile erhalten.

Charakteristisch für den nüchternen, überraschend lichten Innenraum der Kirche ist der Verzicht auf Gewölbedienste im Schiff – alle Diagonal- und Gurtrippen des Gewölbes fußen auf Konsolen. Die im Vergleich zu nordfranzösischen Bauten ohnehin großen Wandflächen werden hierdurch noch stärker betont und stehen in kräftigem Kontrast zu den aufwändig profilierten Profilen der Arkaden und Gewölberippen und insbesondere der breiten Gurtbögen. Der niedrigere und dunklere Polygonalchor wird durch einen schmalen Triumphbogen vom Schiff getrennt.

Literatur: FERNAND BENOÎT, L’Abbaye de Montfavet, in: Congrès archéologique de France, 121e session 1963 – Avignon et Comtat Venaissin, Société Française d’Archéologie, Paris 1963, S. 206–213.

Kommentare 1

  • Uwe Welz 14. Juni 2014, 0:58

    Entschuldigung, das Foto musste ich neu hochladen, weil ich zwei Schreibfehler in der Bildunterschrift gefunden habe. Und den Fehler in der Überschrift habe ich auch noch beseitigt.
    LG, Uwe