Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Grünig


Pro Mitglied, Krattigen

Australische Landschaft?

Nach einer recht unruhigen Nacht unter dem Sternenhimmel auf dem Lötschenpass, in welcher sich die hohe Feuchtigkeit etwas unangenehm bemerkbar machte, freuen wir uns auf den Sonnenaufgang. Da wir uns auf knapp 2'700 M.ü.M. befinden, erreicht uns das Sonnenlicht bereits recht früh und wir trauen unseren Augen kaum. Die Wasseroberflächen der kleinen Seelein sind spiegelblank. Kein Lüftchen weht. Dazu verfärbt sich die bergige Landschaft um uns in gelb-orangen Farben, dass wir uns zwischendurch wie in Australien vorkommen. Fehlen wirklich bloss noch die Eukalyptusbäume. Ein solch' spezielles Licht haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Offensichtlich wird dieser Effekt von den flechtenüberzogenen Felsen verstärkt und da im Osten auch noch Dunst in der Luft liegt, halten die intensiven Farben an diesem Morgen ganz speziell lange an. Wahnsinn. Wir sind begeistert...!

Nikon D800, AF Nikkor 24-70mm, Blende 14, 1/60 Belichtung, 26mm Brennweite, 320 ISO, Grauverlauffilter, Stativ, aus RAW, Web Sharpener. (09.09.12)

-----

Für alle die gerne noch mehr Fotos von uns sehen möchten, haben wir jetzt ein Natur-Welten Tagebuch (Blog) eingerichtet, in welchem wir unsere schönsten, aktuellen Erlebnisse publizieren. Dazu gibt's kompakte Tourenangaben mit nützlichen Details. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall:

http://natur-welten-fotografie.blogspot.com

Kommentare 8