Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ausgehext.....

Kaum zu glauben, gestern Nachmittag konnte ich dieses steinalte Pilzgebilde finden.

Es handelt sich tatsächlich um einen "Flockenstieligen Hexenröhrling".

Wat für`n Eumel neeee....;-)).

Kommentare 25

  • Simbelmyne (GDT) 17. Oktober 2013, 13:40

    ästhetik des verfalls, von der perspektive her würd ich meinen, aus einem schützengraben rausfotografiert ;-))
  • Lachemo 15. Oktober 2013, 20:37

    Du verstehst es immer wieder mal einen draufzusetzen.
    Mir gefällt der Hintergrund hier ganz besonders gut.
    LG
    Thomas
  • suricata 12. Oktober 2013, 14:11

    Ich glaube auch, es sollte ein Herz werden...

    Da die Hexe aber während der Transformation verreckt ist, taugt's nur zum Kinderschreck ;-))

    Find ich gut, das etwas andere Pilzbild :)
  • Pierre Tharin 12. Oktober 2013, 8:42

    Das Wassertröpfchen bringt den letzten Pfiff ins Bild. Grossartig!
    LG Pierre
  • Wolfgang Freisler 11. Oktober 2013, 23:23

    Nix ausgehext !
    Meine Kleine sieht sich gerne Pilzbilder an und meinte angesichts dieser Aufnahme im Originalton:
    "Ich hab' Angst". ;-)
    Sie hat aber dann verstanden, was es eigentlicht ist und nächstes Jahr ziehe ich mit ihr los...;-)
    Dein Bild ist hexenmäßig gut !
    VG
    Wolfgang
  • Dorothea P. 11. Oktober 2013, 22:10

    Dem alten Herzgebilde hast ein würdiges Denkmal gesetzt! :-)
    lg, Dorothea
  • fixi67 11. Oktober 2013, 18:22

    Der sieht aber urig aus und Du hast ihn perfekt in Szene gesetzt. Eine feine Aufnahme!
    LG fixi67
  • mag ich 11. Oktober 2013, 17:42

    groteske verrenkung. aber er hat bestimmt alle seine sporen gut verteilt - was das wichtigste ist!
  • J.Kater 11. Oktober 2013, 17:14

    Wunderbar dargestellt!!!
  • Marlis E. 11. Oktober 2013, 16:40

    Fantastisch sieht dieser Hexenröhrling noch aus, besonders geschmückt mit dem Tropfen, ich finde es bemerkenswert, wie lange er sich wohl gehalten hat.
    Bei uns versinkt alles im Regen.
    LG Marlis
  • Thorben96 11. Oktober 2013, 13:37

    Das der Pilz überhaupt noch steht ist ein Wunder und einen Guttationstropfen hat er auch noch :)
    Find ich gut.

    VG : Thorben
  • Lichtwicht 11. Oktober 2013, 11:09

    BESSER könnte er nicht:
    stehen, gezeigt werden, betrachtet werden, als Denkmal dienen, Details offenbaren, im Licht sein, mit edlen Tropfen versehen sein!
    HAMMER-FOTO! :-)
    LG Lichtwicht
  • Robert Schwendemann 11. Oktober 2013, 10:06

    Ja entweder werden sie von den Schnecken gefressen...oder von den Zwoaboanige...!!!
    Lg Robert
  • Marguerite L. 11. Oktober 2013, 9:06

    Auch ausgehext sieht er noch faszinierend aus ...
    GrüessliM
  • Charly 11. Oktober 2013, 8:51

    Für mich ist dieser Tropfen neben all den anderen
    Details der Hingucker! Alt und immer noch sehenswert
    ist dein Hauptdarsteller. Wer kann das schon von sich
    sagen? Du hast ihm eine hervorragende Darbietung
    geschaffen. Werden, vergehen, neu erstehen...oder so...
    LG charly
  • Uli Esch 11. Oktober 2013, 8:43

    Nun ja... was soll man dazu sagen? Lehrbuchmäßig sieht der wirklich nicht mehr aus *lach*
    Dafür hat er sich absolut sehenswert in Pose geworfen ;-)))

    LG
    Uli
  • Hartmut Bethke 11. Oktober 2013, 8:35

    Gestern hatte ich ein ähnlich kunstvolles Exemplar entdeckt. Er stand nur leider nicht so fotogen. Unglaublich immer wieder wie lange die standhaft bleiben. Hier hast du ein besonderes Kunstwerk der Natur kunstvoll ins Fotolicht gerückt. Sich beim Betrachten in den Details zu verlieren macht richtig Freude. Ich find's absolut Klasse!
    LG Hartmut
  • Editha Uhrmacher 11. Oktober 2013, 8:22

    ich höre es schmatzrn...muss der lecker gewesen sein:-)
    kommt einer skulptur gleich.
    lg editha
  • Werner Bartsch 11. Oktober 2013, 8:13

    und ausgeflockt hat er auch.
    die hälfte des stiels ist mykophagen zum opfer gefallen.
    aber warum solls denen besser ergehen als den uralten steinis. alles kehrt zur erde zurück :-)
    es naht ja schließlich der november...
    lg .werner
  • ulizeidler 11. Oktober 2013, 7:55

    Ein herzliches Ende
    ,0)


    Gesendet von der fotocommunity iPhone App
  • Reinhard Gebauer 11. Oktober 2013, 6:07

    Daran ist zu erkennen, warum Pilze Giftstoffe gegen Freßfeinde entwickelt haben.
    VG Reinhard
  • JeannyL 11. Oktober 2013, 6:03

    er öffnet sein Herz für den Fotografen:-)
    wunderschön zeigst Du uns den alten Gesellen
    LGJeanny
  • Gruber Fred 11. Oktober 2013, 4:22

    Da sieht man wieder das so ältere Wesen auch noch sehr attraktiv sein können und lange nicht ausgedient habenEine wunderschöne Arbeit Burkhard.
    So und jetzt ab zur Arbeit.
    Tschüss
  • Martina I. Müller 11. Oktober 2013, 0:59

    Ausgehext ... der Titel passt dafür richtig gut.
    Er findet es traurig und quetscht ein Tränchen raus.
    ;o) LG Martina
  • Maria J. 11. Oktober 2013, 0:08

    Dass du den noch erkennst, ist erstaunlich .. ,-)
    Ich hätte ihn für einen Exoten gehalten,
    bei dem sich das Innere nach außen gekehrt hat .. ,-)
    Seltsamerweise sieht er aber auch so immer noch recht attraktiv aus!
    Es scheint, als wollte er noch tanzen ... der alte Eumel ;-)
    Tolle Aufnahme!
    LG Maria

Informationen

Sektion
Klicks 425
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv AF Micro-Nikkor 60mm f/2.8D
Blende 11
Belichtungszeit 0.6
Brennweite 60.0 mm
ISO 200