Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Andreas Berdan


Free Mitglied, Wien

Ausfahrt Chicago Union Station

METRA Doppelstockzug verlässt die UNION STATION in Chicago und wird gleich die Eisenbahnkreuzung (BÜ) mit der Clinton Street passieren.

Kleines Detail zur Aufnahme:
Als ich da so stand und mein Foto machte näherte sich mir ein Zivilist und erklärte mir in schulmeisterlichem Ton, dass seit 9/11 das Fotografieren von "Rolling Stock" verboten sei. Nachsatz von ihm: "I report you" ! Nahm sein Handy und rief - wen auch immer - an.
Ich weiß zwar definitiv, dass das Fotografieren von Zügen in den USA nicht verboten ist solange man nicht Gleisanlagen oder Privatgrundstücke dabei betritt, aber 3 Stunden vor meinem Abflug wollte ich keine Diskussionen auf einem Polizeirevier verbringen. Also habe ich mich getrollt. Dies als kleine Begleitgeschichte zum Foto. Es ist halt schade, weil die Eisenbahn in den USA unglaublich interessant ist und vieles zu bieten hat.
Auf der etwas angerosteten Brücke über dem Zug befinden sich übrigens die Fernbahngleise in Richtung Norden. Von der Union Station kann man direkte Züge nach Los Angeles, Miami oder z.B. Seattle nehmen. Chicago ist DER Bahnknotenpunkt in den USA.

Kommentare 7

  • makna 13. März 2014, 15:53


    Da wird es einem kalt ...
    ... in zweierlei Hinsicht :

    Zunächst mal wegen der
    im Bild eingefangenen
    bitteren Kälte (an den
    Großen Seen im März
    nicht ungewöhnlich) ...

    ... und dann aber aufgrund
    des "Vorfalls" mit dem
    selbst ernannten Sheriff ... :-(

    BG Manfred
  • Basi70 11. März 2014, 22:41

    Klasse Bild bei eisigen Temperaturen. Gerne mehr davon. Auch ich hatte in Chicago ein Gespräch mit einem State Trooper, da ic mich schon auf “Private Property“ befand. Aber er nahm mir ab, das ich die Schilder nicht gesehen habe :):):). Glück gehabt !!!

    LG
    Michael
  • Andreas Berdan 11. März 2014, 21:37

    Danke Wolfgang für das Betrachten des Fotos und für Deine Anmerkung .
    Allerdings muss ich sagen, dass das Fotografieren jedweder Person, welche den Mittelpunkt der Aufnahme darstellt ohne deren Einverständnis auch bei uns verboten ist.
    Wenn Du allerdings einen Zug fotografierst und es ist zufällig auch eine Person am Foto ist das natürlich nicht verboten.
    Allerdings nützt das gar nichts, wenn ein Polizeibeamter - so wie Du schilderst - etwas anderes behauptet.
    Dann ist man zweiter, rechtens oder nicht, spielt keine Rolle...
    Fotografenschicksal eben...

    LG, Andreas
  • Wolfgang Weninger 11. März 2014, 20:13

    es ist auch fast überall in Europa verboten ... ich musste in Barcelona den Chip abliefern und auch in Irland, da nützt nicht mal löschen ... wenn die Möglichkeit besteht, dass ein Bahnbediensteter auch nur eine Spur erkennbar ist, dann ist das Fotografieren verboten. Im Zweifelsfall ist der Chip weg, gilt übrigens auch für Flughäfen und sonstige Beamtenburgen :-( und im Zweifelsfall wird die Polizei geholt und die fackeln nicht lange, wie ich aus eigener Erfahrung weiß ... versuch mal in Rom einen Polizisten zu fotografieren und er bemerkt es ...
    Servus, Wolfgang
  • Karl Roth 11. März 2014, 19:17

    diese paranoiden Amis.....
    ein echt interessanter Zug mit einer schönen Lok. Die silbernen Stock-Waggons sind auch sehenswert.
    LG Karl
  • S. Kainberger 11. März 2014, 17:44

    Die Begleitgeschichte vertritt durchaus das amerikanische "Sicherheits-Klischee". Wen wundert's...

    Interessant aber durchaus, besonders die bullige Maschine, die an der Stirnseite auffällig zur Schranke passt. Nur das helle Eck links oben an der Brücke hättest du vielleicht noch wegschneiden können...

    LG Stephan
  • M.R.M 11. März 2014, 17:41

    Von derartigen Fotografierverboten habe ich bisher nur aus Ostblockstaaten gehört.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Eisenbahn
Klicks 424
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D800
Objektiv AF-S Zoom-Nikkor 28-70mm f/2.8D IF-ED
Blende 4
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 42.0 mm
ISO 100