Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael H. Voß


Pro Mitglied

Ausbruchversuch

Eine Islandreise ohne Pferde - ein Nogo!!!

Wir hatten gerade mit dem Bus diese Gruppe Pferde, die von einigen Reitern die Straße entlang geführt wurde überholt, da schlug ich dem Reiseleiter vor, auszusteigen und ein paar Bilder von den Pferden zu machen, wie sie die Kuppe herabkamen.
Wir hatten uns gerade an einem Bach postiert, als die Pferde wohl das Wasser witterten, ausbrachen und genau auf uns zu galoppierten. Kurz vor uns drehten sie Richtung Wasser ab.
Sie labten sich an dem kühlen Nass und anschließend reihten sie sich brav wieder in Gruppe ein.
Für die Pferde gilt übrigens: wer Island einmal verlassen hat, darf aus Rasseerhaltungsgründen niemals zurück. Für Pferde anderer Länder gilt strenges Einfuhrverbot. Deshalb findet man auch keine Isländer unter den Sportreitern.
Die sympathischen Tiere haben maßgeblichen Anteil an der Weiterentwicklung des Landes. Bevor Straßen im größeren Stile gebaut wurden, waren sie oft das einzige Transportmittel in dem oft unwegsamen Land.
Sie sind sehr kräftig ,ausdauernd und extrem freundlich und liebenswürdig.

Kommentare 27

Informationen

Sektion
Ordner Island
Klicks 975
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS
Blende 9
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 52.0 mm
ISO 400