Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Aus gegebenen Anlass ...

Aus gegebenen Anlass ...

721 8

BR 45


World Mitglied, Leipzig

Aus gegebenen Anlass ...

... heute ein ganz aktuelles Bild vom heutigen Tag.

Es zeigt 218 390-3 vom Bw Leipzig-Süd als Vorspanne vor unserer 52 8154-8 und unserem rollenden Hotel`s beim Ausrücken aus dem Bw Plagwitz auf der Fahrt zum Bw-Fest in Lutherstadt Wittenberg.
Dieses findet an diesem Wochenende statt aber leider ohne meine Teilnahme - muss arbeiten.
Ich bin ja gespannt welche Vereine noch mit welchen "kalten Lokomotiven" dahin kommen können - nach der neuesten EBA-Verordnung ?!

Bürokratische Grüsse
Andy

Kommentare 8

  • BR 45 8. November 2012, 1:22

    @blind lense:
    Danke Heinz, das Du für ein bissl Aufklärung gesorgt hast!
    Grüsse Andy
  • blind lense 7. November 2012, 15:07

    Leider wird die Verordnung, die eigentlich Klarheit schaffen soll, oft mißverstanden. Aus dem Betrieb ausgeschiedene Fahrzeuge können sehr wohl zu Ausstellungen etc.mitgenommen werden. Nur sind bestimmte Bedingungen, die in der Vergangenheit vielfach außer Acht gelassen wurden, zu erfüllen. Die vielfach geäußerte Meinung daß jetzt die Fahrzeuge haupt untersucht sein müßten, ist vollkommener Quatsch. Kriterien wie Spurkranzhöhen und -breiten müssen natürlich eben so erfüllt sein, wie zuverlässig wirkende Bremsen. So etwas sind aus meiner Sicht Minimalforderungen. Aber selbst diese simplen Dinge haben viele Betreiber ignoriert und haben ihre Überführungsfahrten durchgeführt. Dem hat diese Verordnung einfach einen Riegel vorgeschoben. Fahrzeuge von A nach B zu transportieren ist kein Problem, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Was, bestimmt im Einzelfall das EBA.

    Übrigens der für diese Verordnung zeichnende Mensch ist selbst Museumseisenbahner und er kennt unsere Bedürfnisse und Interessen. Ich habe mich mit ihm lange wegen der Verordnung auseinandergesetzt, letztlich stmme ich ihm zu.
  • makna 1. Oktober 2012, 19:18

    Du meinst wohl diese neue Verordnung:
    http://www.eba.bund.de/cln_031/nn_303580/DE/Fachthemen/Bahnbetrieb/Zug__u__Rangierfahrten/Ueberfuehrungsfahrten/Erlaeuterungen,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Erlaeuterungen.pdf
    Ja - der Amtsschimmel wiehert, und was können wir dagegen tun?
    Auch mir stößt's mindestens sehr säuerlich auf!
    BG Manfred
  • Thomas Reitzel 30. September 2012, 9:19


    Ich kann mich all dem nur anschließen und könnte kotzen.

    VG, Tom
  • Matze1075 29. September 2012, 22:38

    Ist echt Idiotisch und nicht nachvollziehbar die Verordnung!!
    Die 218er hat ja sogar LED Lichter drinne,nicht schlecht

    vg matze
  • rekord71. 29. September 2012, 2:33

    Für Nichteingeweihte...Was ist das für eine Verordnung.
    Gruss aus nettetal
    rekord71
  • Maschinensetzer 29. September 2012, 0:22

    Neu und alt, oder vielleicht: Alt und weniger alt... So etwas hat es immer schon gegeben.
    Versaute Dampflokausfahrt aus Rottweil 1974
    Versaute Dampflokausfahrt aus Rottweil 1974
    Maschinensetzer

    Aber macht das hier Sinn? Ich habe mal die EBA-Mitteilung durchgelesen und es steht mir um diese Zeit jetzt auf einmal etwas säuerliches im Hals. Das nimmt doch niemals ein gutes Ende!

    Wir werden inzwischen so dermaßen durchbürokratisiert, dass zum Menschsein und zur Freude am Leben nichts mehr übrigbleibt. Warum nehmen denn die psychischen Erkrankungen wie Depression und BurnOut so dermaßen zu?

    Das Bürokraten- und Politiksystem basiert doch auf der Tatsache, dass niemand Entscheidungen fällen will und die Systeme daher immer neue Hirarchien (Instanzen) schaffen, um Entscheidungen darauf abzuwälzen. Diese wiederum schaffen dann auch wieder...

    Ergebniss ist ein Apparat, der kaum noch in der Lage ist sich selbst zu verwalten und Unmenge von Geld für den Apparat verbraucht, was der Steuerzahler bzw. Bürger bezahlt.

    Nun gibt es unter diesen vielen überflüssigen Menschen auch helle Geister, die merken, dass sie eigentlich überflüssig sind und daher Engagement und Ideen entwickeln, um ihr dasein zu legitimieren. Oft steigen diese "klugen" Geister – da sie die Einzigsten sind, die überhaupt irgendetwas tun – in höchste Ämter auf und brüten dann so einen sch... wie oben aus.

    Das System läuft so ab in der höchsten Politik über Behörden bis hin zu großen Firmen. Alle diese verbürokratisieren sich auf Kosten derer, die beschämend unterbezahlt trotzdem wenigstens noch Arbeit leisten!

    Haarsträubend, was in letzter Zeit so alles an Ideen – allein von der Politik – auf den Tisch kam: Frauenquote, Nichtraucherverordnung, Betreuungsgeld, Kanal-TÜV, Inklusion, die Aufzählung ließe sich fortsetzen, doch dann wird mir endgültig schlecht.

    All diese nutzlosen Idioten müssen wir, die Arbeiten oder früher noch richtig gearbeitet haben, bezahlen. Es ist ja inzwischen so, dass ein Elternteil allein noch nicht einmal mehr eine Familie ernähren kann, weil wir stattdessen die deutschen und inzwischen auch die brüsseler Bürokraten mit ihren haarsträubenden Ideen (s.o.) bezahlen müssen.

    Wenigstens findet heute deutschlandweit die Demo zur "Umfairteilung" statt, was ja noch ein anderes dringendes Thema ist.

    Was die Bahn betrifft, hatten wir ja hier
    Wenn sich die DB AG von ihrem betriebsfähigen historischen Erbe trennt
    Wenn sich die DB AG von ihrem betriebsfähigen historischen Erbe trennt
    Jürgen Jenner
    erst kürzlich eine ähnliche Diskussion.

    Viele Grüße
    Thomas
  • Bernd-Peter Köhler 28. September 2012, 22:26

    Vor dem Hintergrund, den Du mir separat geschildert hast, eigentlich ein trauriges Foto!
    Schade, was da in manchen Bürokraten-Hirnen abläuft!
    Trotzdem: Munter bleiben, BP

Informationen

Sektion
Ordner BW Lpz.-Plagwitz
Klicks 721
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ50
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 9.4 mm
ISO 100