Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.077 8

KasiaD


World Mitglied

Augenkontakt

Eye-to-eye shot of a Rose Chafer (Cetonia Aurata) that had sought shelter overnight in a friend’s garden during the sudden cold spell in Bad Kohlgrub, Bavaria, Germany - and weighed down by draindrops. Approx. 3mm from the outer edge of the left to the right eye!

Nikon D7000, Lensbaby Composer Pro, f/11 aperture disc, 4 or 10 mm macro adapter, manual focus. Post-pro adjustment of colour and light. No crop or other post-pro.

Rosenkäfer (Cetoniinae) http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenk%C3%A4fer

Kommentare 8

  • KasiaD 10. Oktober 2012, 20:58

    @Olaf, vielen Dank! Ich freue mich, dass ich was Interessantes bieten konnte.
    @Ruth, Danke sehr! Ich glaube, die Kälte hat ihn mehr oder weniger immobilisiert.
    @Manuel, vielen vielen Dank! Die D7000 ist eine tolle Kamera:-) Das Lensbaby macht auch tierisch Spaß!
  • Manuel Gloger 5. Oktober 2012, 11:40

    Du zeigst wieder Aufnahmen. Toll!!!
    Dein "Baby" hast Du gut ausgerichtet und eine zarte Makroaufnahme, mit guter Schärfe des Hauptmotivs, geschaffen. Wie ich sehe, haben wir die gleiche Kamera.
    LG Manuel
  • Ruth Hutsteiner 3. Oktober 2012, 18:33

    Schön, dass er für Dich still gehalten hat.
    Dafür hast Du ein besonders hübsches Foto von ihm gemacht.
    Farben und Schärfe sind excellent.
    Gruß
    Ruth
  • Olaf D. Hennig 3. Oktober 2012, 15:41

    Schön, dass Du wieder dabei bist mit Deinen interessanten Bildern.
    Gruß Olaf
  • KasiaD 3. Oktober 2012, 9:55

    Klaus, ha ha. Du hast vollkommen recht - ich bin nicht sicher, ob ich das Riesenobjektiv vor meiner Nase so lange ausgehalten hätte... lg K
  • Klaus Degen 2. Oktober 2012, 12:39

    Auf Augenhöhe, nur das der Käfer keine Kamera dabei hatte.......;-)

    lg Klaus
  • KasiaD 1. Oktober 2012, 22:50

    Merci!!
    Ich habe mich gefreut, dass ich mit der Kamera so nah ran dürfte. Ich bin mir nicht sicher, ob er dass auch so sah. Ich vermute die Mischung aus Kälte und Regentropfen, seine Bewegungsfreiheit eingeschränkt hat. vlg K
  • J. Und J. Mehwald 1. Oktober 2012, 22:35

    Wer ist da mehr überrascht - er mit seiner schweren Last des Wassertropfens oder Du mit der Kamera?! :-)
    HG von Jutta und Jürgen.
    Ach, ja, klasse anzusehen.

Informationen

Sektion
Ordner Abstract
Klicks 1.077
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit 1/60
Brennweite ---
ISO 400