Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Aufgehellter "Kater am frischen Maulwurfhügel"

Aufgehellter "Kater am frischen Maulwurfhügel"

456 6

Albrecht Klöckner


World Mitglied

Aufgehellter "Kater am frischen Maulwurfhügel"

Die hellen Bildpartien sind jetzt zwar deutlich ausgebleicht, dafür hat der mitternachtschwarze Kater erkennbare Körperformen bekommen. Optimal wäre wohl, den aufgehellten Kater in den nicht aufgehellten Schnee zu importieren, bekomme ich aber so jetzt nicht bewältigt...

Kommentare 6

  • Albrecht Klöckner 2. Januar 2006, 19:58

    Dank an alle Anmerker! Diesmal ging der Kater leer aus, früher hatten die Maulwürfe mehrmals Pech, auch ein Eichhörnchenschwanz lag einmal neben der Futterschüssel ;(
  • Micha Luhn 2. Januar 2006, 15:40

    Der Bildtitel hätte auch "Geduld" heissen können ;-)
    Ja, die Kombination wäre wohl das Optimum.

    LG Micha
  • Ralf Fackiner 1. Januar 2006, 10:13

    Ein schönes Motiv! Hat sich das Warten gelohnt - für die Katze?
    Alles Gute in 2006 wünscht Ralf
  • Ro Land 29. Dezember 2005, 18:05

    Ja, eine deutliche Verbesserung!
    Gefällt mir jetzt viel besser! Übrigens wie fast alle Deiner z. Tl. wirklich witzigen und skurilen Stereos, auch wenn ich leider selten die Zeit zum Anmerken habe ...
    Gruß, Roland
  • Silke Haaf 29. Dezember 2005, 17:09

    Ja, das Fell des Katers kommt jetzt richtig gut heraus! Manchmal ist es schon erstaunlich, welche Struktur noch in einer so schwarzen Fläche enthalten ist.
    Gruß von Silke
  • De Wolli 29. Dezember 2005, 14:01

    Der Kater sieht in der Tat jetzt deutlich besser aus. Der Rest hat, wie du schon sagst, jetzt etwas gelitten.
    Wenn du PS hast, brauchst du eigentlich nur die zwei Bilder übereinander zu legen und das vom oberen wegzuradieren, was du nicht willst. Anschließend auf die Hintergrundebene reduzieren, dann hast du es schon.
    LG
    Wolfgang